Werbung
Werbung
Werbung

Logistik-IT: Ergänzung zu SAP SCM für den Transport

Leogistics verspricht Lösung mit einfachen Schnittstellen.
Die Software von Leogistics soll unter anderem Lkw-Transportprozesse abbilden. Sie soll sich für alle Verkehrsträger eignen. (Symbolbild: Fotolia: Yuri Bizgaimer)
Die Software von Leogistics soll unter anderem Lkw-Transportprozesse abbilden. Sie soll sich für alle Verkehrsträger eignen. (Symbolbild: Fotolia: Yuri Bizgaimer)
Werbung
Werbung
László Dobos

Der globale SAP-Logistikpartner Leogistics GmbH aus Hamburg präsentiert auf der LogiMAT 2018 vom 13. bis 15. März inStuttgart eine auf der Basis von SAP-Technologie entwickelte Transportlösung zur Umsetzung exekutiver Logistikprozesse. Die „leogistics Execution Platform“ ergänzt das SAP Supply Chain Managament (SCM)-Standardportfolio.

Keine komplexen Schnittstellen und Medienbrüche

Die Lösung unterstützt die operative Steuerung von internen und externen Transportprozessen über alle Verkehrsträger hinweg. Sie soll unter anderem die Transportplanung, Kollaboration, Transport Execution, Track & Trace sowie werksinterne Logistikprozesse in einer Plattform abbilden. Sie soll dabei ohne komplexe Schnittstellen und Medienbrüche auskommen. Messebesucher erhalten Einblicke in die vorkonfigurierten Prozesse in der Werks-, Standort-, Bahn- und Hafenlogistik. Darüber hinaus stellt Leogistics sein Dienstleistungsangebot rund um die Digitalisierung von Logistikprozessen entlang von SAP SCM vor.

Halle 8, Stand C45

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung