Logistik-IT: Element Logic übernimmt S&P Computersysteme

Mit der Akquise von S&P will Element Logic seine Expertise um eine moderne Intralogistik-Software-Suite erweitern.

Element Logic und S&P Computersysteme machen künftig gemeinsame Sache. (Bild: Element Logic)
Element Logic und S&P Computersysteme machen künftig gemeinsame Sache. (Bild: Element Logic)
Therese Meitinger

Der norwegische Systemintegrator Element Logic hat die S&P Computersysteme GmbH (S&P) mit Hauptsitz in Leinfelden-Echterdingen übernommen. Das geht aus einer Pressemitteilung vom 6. Dezember hervor. S&P hat sich als Lösungsanbieter auf komplexe Anforderungen in der Intralogistik-IT spezialisiert. Die Zusammenarbeit mit S&P versetze Element Logic in die Lage, durch das Angebot einer vollständig integrierten Intralogistik-Software-Suite zu innovieren und zu wachsen, heißt es in der Mitteilung.

Das Ziel von Element Logic sei es, sich durch ein komplettes Intralogistik-Software-Portfolio innerhalb seines Kerngeschäfts und seiner Expertise zu differenzieren.

„S&P ist ein strategisch wichtiger Partner für uns, um unser Ziel, ein führender Softwareanbieter in unserem Segment zu werden, zu verwirklichen“, sagt Håvard Hallås, Chief Commercial Officer von Element Logic. „Die Partnerschaft mit S&P gibt uns mehr Kompetenz und Kapazität für die Integration und Verbindung von Hard- und Softwarelösungen, wie WCS/WMS und verschiedene Materialflusslösungen.“

S&P bietet die Lagerverwaltungssoftware „SuPCIS-L8“ an. Die Software-Suite ist Unternehmensangaben zufolge eine hochverfügbare, skalierbare und individualisierbare Plattform, um automatisierte Intralogistiklösungen zu realisieren. Die Software steuert demnach Fördertechnik, automatisierte Lager aller Art, Sortieranlagen oder Roboter, welche den Menschen bei seiner täglichen Arbeit unterstützen.

S&P entwickelt seine Warehouse-Management-Plattform laut Eigenangaben kontinuierlich weiter. Die Projekte würden von der Planung bis zur Inbetriebnahme in allen Automatisierungsstufen realisiert, heißt es - von manuell betriebenen Lagern mit mobiler Datenerfassung bis hin zu hochkomplexen und vollautomatisierten Logistikzentren.

Das deutsche Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrung bei der Implementierung von Software und der Lösung von Logistikaufgaben größten Anspruchs. Seit 1985 unterstützt es Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen, vom Mittelstand bis zum Großkonzern, in Deutschland und 14 weiteren Ländern.

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Element Logic“, sagt Horst Reichert, Geschäftsführer von S&P. „Mit dem Angebot einer kompletten Intralogistik-Software-Suite für manuelle Lager, einer breiten Palette von Automatisierungskomponenten und Integrationen in ERP-Software und Supply-Chain-Tools ist dies eine perfekte Ergänzung für beide Unternehmen.“

Printer Friendly, PDF & Email