Logistik-IT: Deutsche Bahn wartet Züge mit Getac-Lösung

Das Verkehrsunternehmen nutzt die robusten „S410“ Laptops des Anbieters, um Ausfallzeiten zu minimieren.

Die Deutsche Bahn nutzt zur Schadendiagnose an Zügen sowie zur Wartung robuste Laptops von Getac. (Foto: Getac)
Die Deutsche Bahn nutzt zur Schadendiagnose an Zügen sowie zur Wartung robuste Laptops von Getac. (Foto: Getac)
Sandra Lehmann

Die Deutsche Bahn AG setzt für ihre Aufgaben robuste Getac „S410“ Laptops ein. Die IT-Haus GmbH mit Hauptstandort in Föhren bei Trier hat die entsprechende Ausschreibung mit Getac gewonnen und beliefert die DB. Speziell eingesetzt werden S410 Laptops für Revision und Hauptuntersuchung sowie für Wartung und Reparaturen; sie sollen Zug-Ausfallzeiten minimieren helfen. Das geht aus einer Pressemeldung von Getac hervor.

Getacs robuste S410 Laptops stützen demnach die Digitalisierungs- und Automatisierungsabläufe und sollen so für rasche wie effiziente Wartung und Instandhaltung sorgen. Züge sollen bei systembedingten Ausfällen, Schäden oder Unfallschäden schnell wieder fahrtüchtig gemacht und Standzeiten weiter minimiert werden. Zusätzliche Getac S410 Einsatzbereiche bei der Deutschen Bahn sind die automatisierte Berichterstattung und Dokumentation, regelmäßige Überwachung sicherheitsrelevanter Einrichtungen sowie die Durchführung komplexer Prüfleistungen, Revisionen und Hauptuntersuchungen.

Mit den Getac S410 Laptops könnten die Techniker der Serviceteams gleichzeitig an verschiedenen Zügen mit unterschiedlichen Systemen arbeiten. So lassen sich für verunfallte Züge Protokolle erstellen und die Systeme in den Werkstätten auslesen. Bei Überprüfung der Motoren oder dem Suchen nach Fehlern in und unter den Zügen und deren schneller Behebung sei verlässliches Gerät mit gut lesbarem Display, beleuchteter Tastatur und unterschiedlichen Anschlüssen (wie RS232 oder RJ45) unabdingbar, genauso wie robuste Stabilität bei Arbeiten in der Werkstatt wie im Freien und bei jeder Witterung.

Wichtig war dem Kunden laut Getac vor allem ein sicheres Verfahren bei unerwarteten Störungen und Ausfällen. Hier sorge der Hot Swap Service von IT-Haus und das Getac Self-Maintainer Programm für reduzierte Ausfallzeiten. Auch für die Wartung sind die Getac Geräte im Einsatz, beispielsweise zur automatisierten Meldung des Zustands von Fahrzeugkomponenten direkt an die Instandhaltungswerke oder zur automatischen Bereitstellung von Ersatzteilen.

„Wir sind sehr stolz, die Deutsche Bahn mit unseren robusten Computerlösungen zu unterstützen“ so Eric Yeh, Managing Director der Getac Technology GmbH. „Unsere S410 Laptops sind enorm leistungsfähig und ausfallsicher, sehr komfortabel in der Anwendung und ermöglichen einen hohen Digitalisierungsgrad auch mithilfe von 5G-Technologie. Sie sind ideal geeignet für reibungslose Einsätze in rauer Umgebung und damit insbesondere für die herausfordernden Aufgaben in diesem Bereich.“