Logistik-IT: Booster für die Supply Chain

Remira widmet sich auf der Intralogistik-Fachmesse LogiMAT 2022 dem Thema, wie aus einem guten Plan eine optimale Supply Chain wird.

Der Softwareanbieter Remira möchte den Besuchern der LogiMAT 2022 in Stuttgart zahlreiche Booster für ihre Lieferkette präsentieren. ( Foto: bacho foto/AdobeStock)
Der Softwareanbieter Remira möchte den Besuchern der LogiMAT 2022 in Stuttgart zahlreiche Booster für ihre Lieferkette präsentieren. ( Foto: bacho foto/AdobeStock)
Redaktion (allg.)

Die Supply-Chain-Experten von Remira treiben die Vernetzung ihrer Lösungswelten weiter voran. Sie stellen dazu unter anderem im Rahmen der LogiMAT 2022 (31. Mai bis 2. Juni, Messe Stuttgart) eine neue Version der Sales & Operations Planning (S&OP)-Software „TIA A3“ vor. Diese wurde in der Nutzerführung und dem Frontend grundlegend überarbeitet. Das Tool decke in seinem Funktionsumfang das gesamte S&OP-Spektrum von der strategischen über die operative Planung bis hin zur Beschaffung ab, heißt es.

Remira reißt nach eigener Aussage durch die zunehmende Vernetzung Datensilos in den unterschiedlichen Geschäftsbereichen ein. Ein Beispiel dafür seien auch die Neuheiten in der Bestandsmanagementlösung „LOGOMATE“, die eine Kombination der wiederkehrenden Beschaffung mit der Absatzplanung und dem Sales & Operations Planning fördern.

Ein weiteres Highlight ist laut Remira die Premiere von „STATCONTROL CLOUD“. Die Neuheit aus dem Bereich Warehousing ist eine vollständig zertifizierte Software-as-a-Service-Lösung für die Stichprobeninventur.

Best-of-Breed-Softwarepakete

Ein Schwerpunkt des Messeauftritts ist auch die Vertikalisierung des Produktangebots mit Best-of-Breed-Softwarepaketen. Diese wurden auf Grundlage von Referenzprojekten gebildet und sind individuell auf die jeweilige Branche zugeschnitten. Unter anderem gibt es Pakete für die Fashionbranche oder die Automobilindustrie.

Dazu stellt das Unternehmen Softwareunterstützung entlang der gesamten Lieferkette bereit, die speziell an die Bedürfnisse und Anforderungen der jeweiligen Branche angepasst ist. So werden Kunden von der Planung über die KI-gestützte Disposition, die Fertigungslogistik und die Lagerlogistik bis hin zur Verknüpfung der Lieferanten von dem Supply Chain Solutions-Anbieter begleitet.

Halle 8, Stand D17 und C21

Printer Friendly, PDF & Email