Logistik-IT: Aus MHP Solution Group wird Ecovium

Das IT-Unternehmen aus Neustadt am Rübenberge hat sich auf die Fahnen geschrieben, Nachhaltigkeit und Ökonomie im Logistiksektor zusammenzubringen.

Die zwölf IT-Unternehmen der früheren MHP Solution Group firmieren nun als Ecovium. (Symbolbild: Barameefotolia / AdobeStock)
Die zwölf IT-Unternehmen der früheren MHP Solution Group firmieren nun als Ecovium. (Symbolbild: Barameefotolia / AdobeStock)
Therese Meitinger

Die zwölf Logistik-IT-Unternehmen der MHP Solution Group schließen sich unter der neuen Marke Ecovium zusammen. Damit will sich die Neustädter Unternehmensgruppe laut einer Mitteilung vom 11. Oktober als Lösungsanbieter für nachhaltige Logistik aufstellen. Mit Software- und Hardwarelösungen für die gesamte Supply Chain wolle man zu effizienten Prozessen und einer vereinfachten Wertschöpfungskette beitragen, so Ecovium.

Ziel sei es auf dem Weg zu Logistiklösungen wirtschaftliche Interessen mit ökologischem Anspruch zu vereinen, so das Unternehmen. Die zwölf Einzelunternehmen sollen dabei als eine neue Marke für den Logistik-IT-Bereich auftreten, bestehende Produktnamen bleiben aber erhalten. Als Alleinstellungsmerkmal nennte der Anbieter Logistik-Expertise im Entwicklungs-, Beratungs- und Projektmanagement-Feld gepaart mit der Agilität eines Start-ups. Man verfüge über ein End-to-End-Portfolio, das integrierte Softwarelösungen und Hardware ebenso wie die dazugehörige Infrastruktur umfasse, so Ecovium.

Erstes Produkt E-Commerce Suite angekündigt

Der neue Name soll dabei die ganzheitliche Ausrichtung des Unternehmens verdeutlichen. Der erste Teil „eco“ stehe sowohl für Ökologie als auch für Ökonomie und betone bewusst die gleichwertige Betrachtung ökonomischer, ökologischer und sozialer Aspekte, so das Unternehmen. Der zweite Teil „vium“ leite sich vom lateinischen „via“ ab und stehe für den Weg, den Ecovium verfolge.

„Wir wollen unseren Kunden eine nachhaltige, faire und wirtschaftliche Arbeitsweise auf allen Prozessebenen ermöglichen und die Weichen für neue Wege in der Logistik stellen“, erklärt Jasmino Burkic, CEO von Ecovium.

Der neue Ansatz soll sich auch in der Organisationsstruktur niederschlagen. Durch die Unternehmensverschmelzung arbeiten die Teams Ecovium zufolge enger zusammen. Das interdisziplinäre Zusammenspiel der agil organisierten Teams soll es ermöglichen, schneller auf sich verändernde Marktbedingungen zu reagieren und Lösungen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg anzubieten. Kunden aus Logistik, Handel und Industrie sowie dem Speditions- und Transportwesen will man integrierte End-to-End-Lösungen für die gesamte Lieferkette anbieten – entweder als skalierbare Standard- oder Individuallösung, die auf den Bedarf der Spezialbranche oder des Unternehmens zugeschnitten und in der Cloud bei deutschen Anbietern oder On-Premises gehostet wird.

Als erstes Produkt kündigte Ecovium eine „E-Commerce Suite“ an, die Betreiber von Online-Shops adressiert. Die integrierte Lösung erlaube es, Versandabläufe über den gesamten Wertschöpfungsprozess hinweg in einer einzigen Softwarelösung zu managen, so der Anbieter. Die E-Commerce Suite soll im Oktober gelauncht werden.

Printer Friendly, PDF & Email