Logistik-IT: Aptean übernimmt Modula von Alpina Partners

Aptean will damit sein ERP- und MES-Portfolio sowie seine geografische Präsenz weiter ausbauen.

Volker Schinkel ist CEO des Ettlinger IT-Anbieters Modula. (Foto: Modula)
Volker Schinkel ist CEO des Ettlinger IT-Anbieters Modula. (Foto: Modula)
Therese Meitinger

Der US-amerikanische IT-Anbieter Aptean hat die Übernahme der Modula Gesellschaft für digitale Transformation mbH („Modula“) beschlossen und entsprechende bindende Vereinbarungen unterzeichnet. Das besagt eine Pressemitteilung vom 7. Dezember. Verkäufer sind demnach von Alpina Capital Partners LLP beratene Fonds („Alpina Partners“, „Alpina“) sowie Privatinvestoren. Bei dem Ettlinger Unternehmen Modula handelt es sich um einen Anbieter von ERP- (Enterprise Resource Planning) und MES Softwarelösungen für produzierende Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Modula bietet nach Eigenangaben maßgeschneiderte ERP- und MES-Anwendungen, die die Vorteile der digitalen Transformationen in den Mittelstand tragen. Unter Modulas Lösungen finden sich demnach im ERP und MES Bereich etwa „oxaion“ und „SYNCOS“. Kunden habe man in unterschiedlichen Branchen wie Medizintechnik, Automotive, Elektronik, Kunststoff, Metall und Logistik, heißt es. Daneben bietet Modula zwei weitere ERP-Lösungen für spezielle Kundenanforderungen: „cimERP“, das seinen Fokus auf die Variantenfertigung legt, und TopLog, eine Branchenlösung für Maschinenhandel, Vermietung und Service. Modula gibt an, mehr als 500 Kunden in 35 Ländern und fast 300 Mitarbeiter in den deutschen und österreichischen Niederlassungen zu haben.

Aptean setzt Expansion im D-A-CH-Raum fort

Mit der Akquise von Agiles im Oktober 2020, einem ERP Anbieter mit Fokus auf der Lebensmittelindustrie, hat Aptean nach Eigenaussage seine geografische Expansion in Deutschland, Österreich und der Schweiz begonnen. Über die Akquise von Modula wolle man diese Strategie im großen Stil vorantreiben, so das Unternehmen. Mit seinen Kunden in der diskreten Fertigung passe Modula ausgezeichnet zur strategischen Ausrichtung von Aptean.

,,Unsere Firmen haben ähnliche Kunden in unterschiedlichen Teilen der Welt. Der Ausbau unserer Präsenz in Deutschland, Österreich und der Schweiz lag nahe“, so TVN Reddy, CEO von Aptean. ,,Wir freuen uns darauf, mit Modulas erfahrenem Management Team und kompetenten Mitarbeitern die Modula Erfolgsgeschichte gemeinsam fortzusetzen und Modulas markführendes Portfolio von ERP und MES Produkten noch weiter zu verbessern."

Volker Schinkel, CEO von Modula sagt:

,,Mit Apteans Ressourcen, Marktkenntnis und weltweiter Präsenz werden wir gemeinsam unsere Wachstumsstrategie weiter beschleunigen und unsere Produkte zum Vorteil unserer Kunden verbessern. Diese Mitteilung ist Beweis für die harte Arbeit des gesamten Modula Teams und die Stärke unseres weitgefächerten Produktportfolios.“

Der Abschluss der Akquise, die den üblichen Abschlussbedingungen unterliegt, wird zum Ende des ersten Quartals 2021 erwartet.

Printer Friendly, PDF & Email