Logistik-IT: Active logistics wird Teil von ProLogistik

Der Dortmunder Anbieter will sein Portfolio mit der Übernahme in Richtung TMS erweitern.

Bündeln ihre Kräfte: Jörg Sänger (li.), CEO der ProLogistik Group, und Dirk de Beer, Geschäftsführer Active Logistics. (Bild: ProLogistik)
Bündeln ihre Kräfte: Jörg Sänger (li.), CEO der ProLogistik Group, und Dirk de Beer, Geschäftsführer Active Logistics. (Bild: ProLogistik)
Therese Meitinger

Mit dem Zusammenschluss der Herdecker Active logistics GmbH und der Dortmunder ProLogistik GmbH wollen zwei Anbieter von Warehouse Management Systemen (WMS) und Transport Management Systemen (TMS) künftig ihre Kräfte bündeln. Das berichtet eine Pressemitteilung vom 14. November. Auf diese Weise will die ProLogistik Group das Angebotsportfolio um Digitalisierungslösungen für die gesamte Supply Chain erweitern.

„Unser Bündnis ist ein weiterer Schritt für unsere Kunden, Best-of-Breed-Softwarelösungen und Services entlang der gesamten Supply Chain aus einer Hand zu erhalten“, berichtet Jörg Sänger, CEO der Gruppen-Holding.

Als Benefit der Allianz beider Firmen nennt die Pressemitteilung nicht nur eine horizontale Erweiterung des Produktportfolios der ProLogistik Group, sondern ein aufeinander abgestimmtes Gesamtpaket aus Software, Hardware, Consulting, Service und Support.

„Auch für uns war die Zusammenführung beider Unternehmen eine logische Fortführung unserer Strategie“, betont Dirk de Beer, Geschäftsführer von Active Logistics. „Mit den gebündelten Logistikkompetenzen bieten wir unseren Kunden und den Mitgliedern der gesamten Supply Chain nachhaltige Vorteile.“

Die Active logistics soll weiterhin von Geschäftsführer Dirk de Beer als Business Unit innerhalb der ProLogistik Group geführt werden. Durch den Zusammenschluss wächst das Team nach Unternehmensangaben auf mehr als 500 Mitarbeiter.

Printer Friendly, PDF & Email