Logistics Hall of Fame: Die Kandidaten stehen fest

Wer zieht in die Ruhmeshalle der Logistik ein und wer wird „Logistics Leader of the Year 2019“?

Das Logistics Hall of Fame (LHOF) Council tagte (1. Reihe, v.l.): Prof. Dr. Dr. h. c. Michael ten Hompel (Fraunhofer IML, Mitglied der LHOF), Anita Würmser (Geschäftsführende Vorsitzende der Jury), Jacqueline Göbel (Logistikredakteurin WirtschaftsWoche). (2. Reihe, v.l.): Jochen Quick (BWVL), Prof. Dr. Thomas Wimmer (BVL), Marten Bosselmann (BIEK), Peter Lüttjohann (BMVI), Jens Pawlowski (BGL). (Foto: LHOF)
Das Logistics Hall of Fame (LHOF) Council tagte (1. Reihe, v.l.): Prof. Dr. Dr. h. c. Michael ten Hompel (Fraunhofer IML, Mitglied der LHOF), Anita Würmser (Geschäftsführende Vorsitzende der Jury), Jacqueline Göbel (Logistikredakteurin WirtschaftsWoche). (2. Reihe, v.l.): Jochen Quick (BWVL), Prof. Dr. Thomas Wimmer (BVL), Marten Bosselmann (BIEK), Peter Lüttjohann (BMVI), Jens Pawlowski (BGL). (Foto: LHOF)
Matthias Pieringer

Die Finalisten für den Einzug in die Logistics Hall of Fame sind nominiert. Das Logistics Hall of Fame Council hat am 28. Juni im Bundesverkehrsministerium in Berlin fünf Persönlichkeiten für die Aufnahme benannt, wie Anita Würmser, die geschäftsführende Vorsitzende der Jury, mitteilte. Erstmals wurden auch vier Finalisten für den „Logistics Leader of the Year“ nominiert. Im Vorfeld waren 30 gültige Vorschläge aus Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Polen und den USA eingegangen. Die Kandidatenlisten beider Ehrungen sind geheim.

Wer als neues Mitglied in die Logistics Hall of Fame einziehen, und wer erstmals den Titel „Logistics Leader of the Year“ tragen wird, entscheidet in wenigen Wochen die Jury, der rund 70 international bekannte Branchenexperten aus Wirtschaft, Medien und Politik angehören.

Meilensteine der Logistik

Die Logistics Hall of Fame dokumentiert die großen Meilensteine der Logistik. Für die Aufnahme ist entscheidend, dass eine Leistung die Logistik über die Grenzen des eigenen Unternehmens hinaus maßgeblich und nachhaltig vorangebracht hat. Bisher wurden 34 Männer und Frauen in die Ruhmeshalle aufgenommen, die man unter https://www.logisticshalloffame.net besuchen kann.

Mit dem „Logistics Leader of the Year“ will die Organisation ab 2019 die maßgeblichen Taktgeber und Zukunftsmacher der Logistik auszeichnen. Geehrt werden Unternehmer und Manager, die sich besonders erfolgreich für ihre Unternehmen eingesetzt oder einen richtungsweisenden Impuls gesetzt haben. Im Vordergrund stehen dabei Aktualität und der Nutzen für das eigene Unternehmen.

Verleihung im Dezember in Berlin

Verliehen werden beide Auszeichnungen anlässlich des jährlichen Gala-Empfangs Anfang Dezember im Erich Klausener Saal des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Berlin.

Printer Friendly, PDF & Email