Werbung
Werbung
Werbung

LogiMAT China: Umfangreiches Forenprogramm geplant

Intralogistikmesse in Schanghai läuft unter dem Leitmotto „Intelligent, Efficient, Innovative“.
Berichtete auf einer Pressekonferenz in Schanghai über ausstellende Firmen auf der LogiMAT China 2019: Larry Chen, Projektleiter LogiMAT China. Foto: Euroexpo
Berichtete auf einer Pressekonferenz in Schanghai über ausstellende Firmen auf der LogiMAT China 2019: Larry Chen, Projektleiter LogiMAT China. Foto: Euroexpo
Werbung
Werbung
Thilo Jörgl

Die Veranstalter der Intralogistikmesse LogiMAT China 2019 haben ein umfangreiches Forenprogramm für die Leistungsschau in Schanghai im April 2019 angekündigt. In mehr als 50 Präsentationen und Vorträgen sollen Besucher Informationen zur Optimierung der Lieferkette, Effizienzsteigerungen in der Logistik und Senkung von Logistikkosten erhalten, heißt es in einer Mitteilung basierend auf einer Pressekonferenz in Schanghai. Gleichzeitig wurde auch das Motto der intralogistischen Leistungsschau angekündigt: „Intelligent, Efficient, Innovative“ heißt es.

Drei Tage Programm

Die LogiMAT China 2019, Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, ausgerichtet von der Euroexpo Messe- und Kongress-GmbH und der Landesmesse Stuttgart GmbH unter Mitarbeit der Nanjing Stuttgart Joint Exhibition Ltd., wird vom 15. bis 17. April 2019 im Shanghai New International Expo Centre (SNIEC) stattfinden.

Deutsche Referenten

Peter Kazander, Geschäftsführer der Euroexpo, betonte, dass die Grundlage für den Erfolg der LogiMAT in Deutschland ein „hochkarätiges Begleitprogramm“ sei. Dieses Konzept werde auf die LogiMAT China übertragen. „Die LogiMAT ist mehr als nur ein Produktschaufenster. Wir fokussieren uns auf echte Lösungen für ein breites Branchenspektrum. Im Hauptforum und den sechs anwendungsspezifischen Foren bringen wir hochrangige Vertreter aus Industriezweigen wie Automobiltechnik, Nahrungsmittel und Getränke, Haus & Wohnen, E-Commerce, Pharma und Mode zum internationalen Austausch zusammen“, so Kazander. Partner im Begleitprogramm der LogiMAT China 2019 sind das Fraunhofer IML, CIPS (Chartered Institute of Procurement & Supply), Industry 4.0 Club, CAWD, Greenlink, Zheijang Fashion Industry Association, Logistics and Material Handling und Ebrun. Auf der Rednerliste stehen zahlreiche Experten für den europäischen und chinesischen Markt, darunter auch Prof. Dr. Johannes Fottner von der TU München und Prof. Dr. Kai Furman vom Karlsruher Institut für Technologie.

Wechsel von Nanjing nach Schanghai

In Sachen Standbuchungen in Schanghai nannten die Veranstalter bereits einige Namen. So haben bereits die in China ansässigen Landesgesellschaften von Intralogistikanbieter wie etwa Crown, Jungheinrich, Kardex Remstar, Knapp, Vahle, Hubtex, Hoffmann, Wanzl, MIAS und Apollo VTS zugesagt. „Die dort präsentierten, marktspezifisch zugeschnittenen Intralogistik-Lösungen machen dem Fachpublikum in Asien Appetit auf mehr“, sagte Kazander. „Das steigert zugleich den globalen Bekanntheitsgrad der Marke LogiMAT und zieht weitere interessierte Aussteller und Fachbesucher von dort auch nach Stuttgart.“ Wie Larry Chen, Projektleiter der LogiMAT China, erklärte, werden 2019 für die Messe entscheidende Weichen gestellt: „Nach vier erfolgreichen Jahren in Nanjing wechseln wir für die fünfte Auflage nach Schanghai. Unsere Aussteller und Besucher stellen hohe Erwartungen, die wir im April erfüllen werden. Das Echo von Ausstellerseite ist bereits jetzt sehr positiv. Viele internationale Unternehmen, die von der hohen Qualität der LogiMAT in Deutschland überzeugt sind, melden sich auch für die LogiMAT China in Shanghai an.“ Die LogiMAT China 2019 wird, wie LOGISTIK HEUTE berichtete, parallel zur transport logistic China ausgerichtet, einer neuen One-Stop-B2B-Plattform für Intralogistik-Lösungen und Logistikservices mit 40.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und mehr als 400 Ausstellern. Der Veranstalter erwartet rund 12.000 Besucher.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung