LogiMAT 2024: Swisslog stellt den Mensch in den Mittelpunkt

Der Lösungsanbieter möchte auf der Intralogistik-Leistungsschau in Stuttgart die menschliche Seite der Automatisierung zeigen.

Swisslog-CEO Jens Schmale: „Unsere Mitarbeiter bringen nicht nur ein tiefgehendes branchenspezifisches Fachwissen in jedes Projekt ein, sie verstehen sich auch als Partner des Kunden."
Swisslog-CEO Jens Schmale: „Unsere Mitarbeiter bringen nicht nur ein tiefgehendes branchenspezifisches Fachwissen in jedes Projekt ein, sie verstehen sich auch als Partner des Kunden."
Matthias Pieringer

Dass bei Swisslog der Mensch im Mittelpunkt eines jeden Projekts stehe, stellt der Intralogistik-Lösungsanbieter in den Vordergrund seines Auftritts auf der Messe LogiMAT 2024 (19. bis 21. März, in Stuttgart). „Unsere Mitarbeiter bringen nicht nur ein tiefgehendes branchenspezifisches Fachwissen in jedes Projekt ein, sie verstehen sich auch als Partner des Kunden", sagte Swisslog-CEO Jens Schmale im Vorfeld der Leistungsschau.

Die LogiMAT-Besucher erhalten die Möglichkeit, sich über die für Swisslog typischen Lösungsangebote zu informieren, bei denen nach Unternehmensangaben die Steigerung von Geschwindigkeit, Genauigkeit und Effizienz ebenso im Vordergrund stehen, wie die Bereitstellung eines fachkundigen Services während der gesamten Projektlaufzeit.

Anhand des Beispiels eines Komplettpakets für die Getränke- und Lebensmittelindustrie möchte Swisslog sein Fachwissen bei der Lösungsentwicklung und dem Bereitstellen von Dienstleistungen zeigen, und zwar für alle Bereiche der Branche, von der Produkterzeugung bis hin zum Onlinehandel. Unternehmen aus der Getränke- und Lebensmittelindustrie haben laut Swisslog die Gelegenheit sich zu informieren, wie sie vertrauensvoll in die Automatisierung einsteigen können. 

Flexibles Roboter-Kommissioniersystem

Am Stand zeigt Swisslog das Roboter-Kommissioniersystem „ItemPiQ“. Mit dem neuen Greifer, der 2023 eingeführt wurde, ist ItemPiQ Swisslog zufolge in der Lage, Artikel bis zu drei Kilogramm zu bewegen und sich an spezifische Artikeleigenschaften wie Material, Größe und Gewicht anzupassen. „Die Besucher können live erleben, wie ItemPiQ den Kommissionierprozess beschleunigt und verbessert", so Schmale. „Das Besondere an ItemPiQ ist, dass jeder Bestandteil aus der Swisslog-Firmenfamilie stammt, von der Kamera bis zur Software.“ 

Swisslog lädt die Messebesucher auf der LogiMAT 2024 unter anderem auch ein, mehr über den „R5 Pro“-Roboter von AutoStore zu erfahren. Diese neue roboterbasierte Lösung sei speziell für die Anforderungen großer E-Commerce-Betriebe entwickelt worden.