LogiMAT 2024: Jung präsentiert neuen Routenzuganhänger

Der Intralogistiklösungsanbieter hat den neuen Routenzuganhänger JDC 20 im Messegepäck.

Jung stellt auf der LogiMAT 2024 den neuen Routenzuganhänger JDC 20 vor. (Bild: Jung)
Jung stellt auf der LogiMAT 2024 den neuen Routenzuganhänger JDC 20 vor. (Bild: Jung)
Matthias Pieringer

In den Mittelpunkt seines Messeauftritts auf der LogiMAT 2024 (19. bis 21. März, Stuttgart) stellt der Intralogistiklösungsanbieter Jung den neuen Routenzuganhänger „JDC 20“. Der JDC 20 zeichne sich durch den bewährten „JDC Fork“-Aufbau aus und sei speziell für den Außeneinsatz konzipiert, ließ Jung verlauten. Die Wagen sind mit einer Super Elastik Bereifung (nicht kreidend) versehen und mit Allradlenkung.

Der JDC 20 bietet zwei Aufnahmeplätze für je eine Europalette (1.200 mal 800 Millimeter), die Traglast liegt bei zwei Tonnen und der Hubmechanismus ist rein elektrisch. Der Routenzuganhänger kann laut Jung mit jedem handelsüblichen Gabelhubwagen beladen werden. Die Fahrfreigabe des JDC 20 wird nur bei ausgehobener Last erteilt. 

Neben dem JDC 20 präsentiert Jung auf der Intralogistikfachmesse in Stuttgart auch sein bewährtes Serienprogramm, darunter Maschinenheber, Transportfahrwerke und entsprechendes Zubehör. Ergänzt wird das Sortiment durch Produkte aus dem Bereich der Industriehydraulik, Hebekissen, Hebe- und Lenkrollen sowie Rollen für den FTS-Bereich und Abstütztechnik.

Auf dem Jung-Stand können die Messebesucher auch Produkte der Tochterfirma Gorr Transporttechnik GmbH entdecken. Auf der LogiMAT 2024 stellt auch Gorr eine Neuheit vor: - den elektrisch angetriebenen Transportwagen „E.A.T. 500“, der Lasten bis zu 500 Kilogramm befördern kann.

Halle 7, Stand 7A05