LogiMAT 2024: Gebhardt präsentiert zwei Neuheiten für die Intralogistik

Die Gebhardt Intralogistics Group hat die neuen Angebote GEBHARDT Instapick und GEBHARDT Omnipallet im Messegepäck.

Das GEBHARDT Omnipallet 2D-Palettenshuttle zählt zu den Neuheiten, welche die Gebhardt Intralogistics Group auf der LogiMAT 2024 in Stuttgart vorstellt. (Bild: Gebhardt Intralogistics Group)
Das GEBHARDT Omnipallet 2D-Palettenshuttle zählt zu den Neuheiten, welche die Gebhardt Intralogistics Group auf der LogiMAT 2024 in Stuttgart vorstellt. (Bild: Gebhardt Intralogistics Group)
Matthias Pieringer

Die Gebhardt Intralogistics Group stellt auf der Intralogistikfachmesse LogiMAT 2024, die vom 19. bis 21. März in Stuttgart ihre Tore öffnet, zwei Produktneuheiten vor: „GEBHARDT Instapick“ und „GEBHARDT Omnipallet“. Mit Instapick erweitert Gebhardt seine Lösungen im Bereich Warehouse Robotics unterhalb des Leistungsbereichs von „Gebhardt Upstream“. Die Leistung des Systems skaliert allein über die Anzahl Roboter und Arbeitsplätze, ganz ohne stationäre Fördertechnik.

Gebhardt Instapick ermöglicht laut dem Anbieter durch seine vertikalen Freiheitsgrade auch eine intelligente Verbindung von automatisierten Lagern mit mobiler Robotik.

Eine weitere Neuheit, die auf der LogiMAT 2024 präsentiert wird, ist das „GEBHARDT Omnipallet“ 2D-Palettenshuttle. „Mit dieser Innovation wird die Shuttletechnologie, die in der Behälter- und Kartonfördertechnik bereits am Markt etabliert ist, auf die Palettenfördertechnik übertragen“, teilte das Intralogistikunternehmen mit.

Halle 5, Stand 5A71