LogiMAT 2024: Exotec will mit Skypod hoch hinaus

Der Lagertechnikanbieter präsentiert in Stuttgart zudem seine Skypath-Fördertechnik und Softwarelösungen.

Der französische Anbieter mit Deutschlandsitz in Landshut ist auf skalierbare Robotersysteme für die Intralogistik spezialisiert. (Bild: Exotec)
Der französische Anbieter mit Deutschlandsitz in Landshut ist auf skalierbare Robotersysteme für die Intralogistik spezialisiert. (Bild: Exotec)
Therese Meitinger

Der auf skalierbare Robotersysteme für die Intralogistik spezialisierte Hersteller Exotec zeigt auf der LogiMAT 2024 (19. bis 21. März in Stuttgart) auf knapp 190 Quadratmetern seine Lagerautomatisierungslösungen. Besucher sollen vor Ort einen Einblick bekommen, wie das französische Unternehmen mit Deutschlandsitz in Landshut mit seiner Technologie Logistikprozesse automatisiere und so die Lagerhaltung und Kommissionierung optimiere, so eine Pressemitteilung vom Januar.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht demnach das „Skypod“-System, das durch den Einsatz von mobilen Robotern in einem hochdichten Lager eine effiziente und präzise Artikelkommissionierung ermöglicht. Durch die modulare Bauweise ist das System Firmenangaben zufolge individuell für jede Halle und Lagerortbeschaffenheit anpassbar. Beim zugrundeliegenden „Ware-zum-Mann“-Ansatz bleibe der Mensch das wichtigste Glied der Wertschöpfungskette, argumentiert der Hersteller. Die Skypod-Roboter, die mit den bis zu 30 Kilogramm schweren Behältern etwa vier Meter pro Sekunde zurücklegen und an den Regalen 12 Meter hoch klettern können, seien unterstützend im Einsatz.

Karriereecke und Exobier ab vier

Zudem zeigt Exotec der Pressemitteilung zufolge auch seine „Skypath“-Fördertechnik, sowie seine Softwarelösungen und Dienstleistungen und will Interessenten so einen ganzheitlichen Einblick in die Zukunft der Lagerautomatisierung bieten: Über sämtliche Produkte können sich Interessenten dieses Jahr auch durch weiterführende Materialien wie Videos, Kundenreferenzen und eine digitale Tour informieren. Zudem sind einer der beiden Mitgründer Renaud Heitz (CTO) sowie CRO Arthur Bellamy vor Ort. Auch die Partner Errevi, Dexter, LAC und A1 Sorter sind am Stand und stehen für Fragen zur Verfügung.

„Die LogiMAT ist der Treffpunkt für Entscheidungsträger, Logistikprofis und Interessierte, die sich über die Innovationen und Entwicklungen in der Intralogistik informieren und vernetzen möchten und somit eine der wichtigsten Veranstaltungen für uns,“ erklärt Markus Schlotter, Managing Director Zentraleuropa bei Exotec. „Die Automatisierung in der Logistik hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung hinzugewonnen. Immer mehr Unternehmen setzen auf Roboterlösungen, um ihr Geschäft zukunfts- und wettbewerbsfähig zu machen.“

Aufgrund der immensen Nachfrage nach Lagerautomatisierungslösungen sei das Unternehmen auch stets auf der Suche nach neuen Teammitgliedern, so Schlotter weiter. Deshalb sei Exotec dieses Jahr auf der LogiMAT auch mit einer Karriereecke vertreten. Interessierte Messebesucher haben Schlotter zufolge außerdem die Möglichkeit selber zu kommissionieren, außerdem werden über die Webseite buchbare Standtouren angeboten. „Unser ‚Exobier ab vier‘ darf dieses Jahr natürlich auch nicht fehlen. Wir freuen uns auf spannende Diskussionen zu aktuellen Trends in der Logistik“, sagt Markus Schlotter

 Halle 5, Stand 5F71