LogiMAT 2024: Erstmals eigenes Format zur Fachkräftegewinnung

Der LogiMAT Campus soll Nachwuchskräften und Arbeitgebern verbessertes Netzwerken ermöglichen.

2024 soll die LogiMAT auch Treffpunkt für Nachwuchskräfte und potenzielle Arbeitgeber werden. Dafür soll das neue Format LogiMAT Campus sorgen. (Archivbild: Euroexpo)
2024 soll die LogiMAT auch Treffpunkt für Nachwuchskräfte und potenzielle Arbeitgeber werden. Dafür soll das neue Format LogiMAT Campus sorgen. (Archivbild: Euroexpo)
Sandra Lehmann

Die Suche nach Fachkräften ist auch für die Logistik zu einer der größten Herausforderungen geworden. Allein in der Informatik fehlen in Deutschland 13.638 Fachkräfte. In den Bereichen Verkehr und Logistik sowie bei Transportgerätefahrern zudem insgesamt rund 100.000 Mitarbeiter. Zusätzlich 50.000 in den Energie- und Elektroberufen, 48.000 im Maschinenbau und in der Fahrzeugtechnik sowie 44.000 im Metallbau und der Metallbearbeitung.

Vor diesem Hintergrund hat die Messeleitung der LogiMAT in diesem Jahr mit dem LogiMAT Campus im Rahmenprogramm der Messe erstmals ein spezielles Format für Matching und Recruiting aufgelegt. Das gab die Euroexpo Messe- und Kongress GmbH, Veranstalter der Intralogistikfachmesse (19. bis 21. März in Stuttgart) bekannt.

Das Karriere- und Networking-Event wird am 21. März im ICS (C1.2) neben der Halle 2 eingerichtet. Nach Art einer Jobbörse sollen auf dem LogiMAT Campus potenzielle Nachwuchskräfte, Berufsschüler, Studierende und Quereinsteiger, die in der Logistik durchstarten wollen, mit Unternehmen zusammenkommen, die attraktive logistikaffine Arbeitsplätze offerieren. Am Start sind laut Veranstalter unter anderem namhafte Systemintegratoren und Anlagenbauer, Softwareunternehmen, Logistikdienstleister und Flurförderzeuge-Hersteller.

Informationen über den Wirtschaftszweig

An eigenen Infoständen treten Ansprechpartner aus den Fach- und Personalbereichen mit den Nachwuchskandidaten in direkten Kontakt. Im Fokus stünden die Themen Jobs und Karriereplanung sowie die aktuellen Stellen- und Weiterbildungsangebote in ihren Unternehmen. Nach den ersten Kontakten auf dem LogiMAT Campus können Interessente das Informationsangebot an den Präsentationsständen der Unternehmen in den Messehallen vertiefen und sich weiterführend über den Wirtschaftszweig und Aufstiegschancen informieren. Die Teilnehmer am LogiMAT Campus erhalten freien Eintritt zur LogiMAT. Voraussetzung ist ein gültiger Schüler- oder Studentenausweis.

Neben den direkten Firmenkontakten hält der LogiMAT Campus mit den Campus Sessions ein Rahmenprogramm für die potenziellen Nachwuchskräfte bereit. Dort geben Branchenkenner hilfreiche Tipps und berichten über ihre Karriere-Erfahrungen und ihren eigenen Berufseinstieg in die Logistik, heißt es vonseiten der Euroexpo.

Podiumsdiskussion zur Vielseitigkeit der Logistik

So schließe sich an die offizielle Eröffnung des LogiMAT Campus durch Messeleiter Michael Ruchty von der EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH eine Podiumsdiskussion an. Moderiert von Prof. Dr. Robert Schulz, Leiter des Instituts für Fördertechnik und Logistik (IFT), Universität Stuttgart, sprechen Industrieteilnehmer vom Start-Up- bis zum Großunternehmen sowie Vertreter der Wissenschaft über die Anforderungen und die Vielseitigkeit des Berufsbilds Logistik. Nachmittags wird Personalcoacherin Ute Schütz vor Ort sein und den potenziellen Nachwuchskräften für Tipps zur Bewerbung und erfolgreiche Schritte im Logistikumfeld zur Verfügung stehen.

„Logistik ist aus Unkenntnis oft noch mit einem falschen Image behaftet“, sagt Messeleiter Michael Ruchty. „Doch die Logistik bietet von der Softwareentwicklung über den Maschinen- und Anlagenbau bis hin zur Projektleitung und Prozessführung eine so breit gefächerte, spannende Arbeitswelt mit anspruchsvollen Jobs wie kaum eine andere Berufsgattung. Mit dem LogiMAT Campus bietet die LogiMAT 2024 in ihrem Rahmenprogramm ein neues informatives Format, das Kontakte vermittelt, tiefe Einblicke in die vielseitigen Berufsbilder in der Intralogistik bietet und potenziellen Nachwuchskräften die Türen in die Branche öffnet. Mit dem Karriere- und Networking-Event lernt der Nachwuchs die Branche kennen und den Unternehmen hilft es, qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.“