LogiMAT 2024: Doppelte Messepräsenz für Dematic

Dematic teilt seinen LogiMAT-Auftritt in zwei Bereiche. In Halle 1 geht es um Automatisierungstechnologie und AMR, in Halle 10 widmet sich der Intralogistikanbieter Beratungsdiensten und integrierten Lösungen mit der Kion-Konzernmutter.

Dematic stellt auf der Fachmesse LogiMAT 2024 in Stuttgart unter anderem eine neue Bin-to-Picker-AMR-Lösung vor, bei der autonome mobile Roboter (AMR), wie sie der Intralogistikspezialist kürzlich beim Omnichannel-Händler Radial aus den Niederlanden installiert hat, zum Einsatz kommen. (Foto: Dematic)
Dematic stellt auf der Fachmesse LogiMAT 2024 in Stuttgart unter anderem eine neue Bin-to-Picker-AMR-Lösung vor, bei der autonome mobile Roboter (AMR), wie sie der Intralogistikspezialist kürzlich beim Omnichannel-Händler Radial aus den Niederlanden installiert hat, zum Einsatz kommen. (Foto: Dematic)
Matthias Pieringer

Auf der LogiMAT 2024 (19. bis 21. März, Messe Stuttgart) stellt Dematic erstmals an zwei Ständen aus. Der Automatisierungsspezialist demonstriert unter dem Motto „Solved: Your Ambition. Our Mission“ anhand verschiedener Showcases, darunter auch mit autonomen mobilen Robotern (AMR), wie automatisierte Prozesse Unternehmen auf das Lager der Zukunft vorbereiten können.

Ebenfalls auf der LogiMAT anzutreffen sind der neue Präsident von Dematic, Mike Larsson, sowie der Executive Vice President und neuer Leiter der EMEA-Region, Michael Jerogin. Beide wollen sich während der Messe mit den Kunden an beiden Ständen austauschen.

Dabei werden die Technologie-Showcases in Halle 1 zu finden sein, während sich der Stand in Halle 10 auf Beratungsdienste und Demonstrationen von „KION Integrated Solutions“ von Marken wie Dematic, Still und Linde Material Handling konzentriert.

Automatisierung bei Dematic  in Halle 1

In Halle 1, wo die Technologie-Showcases zu finden sind, stellt Dematic eine neue Bin-to-Picker-AMR-Lösung vor. Hier sorgen autonome mobile Roboter (AMR) für die automatische Entnahme und Lagerung von Behältern aus einem Regallager. In diesem Rahmen präsentiert Dematic auch Software, die nahtlos in die AMR-Picking-Demonstration integriert ist. Unter Anleitung dieser Software bewegen sich die Roboter durch das Lager, um die ausgewählten Behälter zur Picking-Station zu transportieren. Die AMR erhalten dabei zusätzlich Anweisungen von den Bedienern.

„Die Präsentation ist die Nachbildung einer E-Commerce-Bestellung und zeigt die Leistungsfähigkeit der Dematic-Technologie in der Verwaltung verschiedener Rückgabetypen von Nachschubprozessen“, sagte Gunter Van Deun, Leiter Marketing, Kommunikation und Geschäftsentwicklung bei Dematic in EMEA, im Vorfeld der Leistungsschau.

Zusätzlich in die AMR-Picking-Demo eingebunden ist ein Service-Showcase, der einen umfassenden Ergonomie-Check beinhaltet. Hierbei wird laut Dematic-Mitteilung die Zukunft der Inspektionsverfahren durch eine Live-Drohneninspektion und einen Thermologie-Check vorgeführt.

Darüber hinaus visualisiert Dematic auf einem vier Meter breiten LED-Bildschirm eine Fallstudie mit der Integration von zwei statischen Pouch-Armen. Ein zusätzlicher Touchscreen ermöglicht den Messebesuchern, technische Details der Pouch-Lösung interaktiv zu erkunden.

Im virtuellen Hub bietet sich zudem die Gelegenheit zu einem virtuellen Flug durch ein Lager. Ermöglicht wird dies durch L-förmige LED-Bildschirme, die das Lagerumfeld Dematic zufolge in Realität darstellen.

(ts/mp)

Halle 1, Stand 1H61

Halle 10, Stand 10C38