LogiMAT 2023: Jungheinrich wird einen Mobile Robot enthüllen

Der Hamburger Anbieter von Intralogistiklösungen launcht auf dem Stuttgarter Messegelände eine Mobile-Robot-Lösung und hat erneut Markenbotschafter Nico Rosberg zu Gast.

Jungheinrich wird auf der LogiMAT 2023 eine neue Automatisierungslösung präsentieren, hier eine Messeimpression aus dem Jahr 2022. (Bild: Jungheinrich)
Jungheinrich wird auf der LogiMAT 2023 eine neue Automatisierungslösung präsentieren, hier eine Messeimpression aus dem Jahr 2022. (Bild: Jungheinrich)
Gunnar Knüpffer

Jungheinrich kündigt für den ersten Messetag der LogiMAT 2023, die von 25. bis 27. April in Stuttgart stattfindet, eine neue Automatisierungslösung an: Die Mobile-Robot-Lösung des Hamburger Unternehmens soll im Lager neue Möglichkeiten schaffen und bei Bedarf mitwachsen. Laut einer Mitteilung des Hamburger Unternehmens vom 21. März lässt sich der mobile Roboter einfach integrieren, er hat eine starke Performance sowie neue Features. Zudem sei die neue Lösung flexibel und skalierbar.

Mit seinem 1.200 Quadratmeter großen Messestand ist Jungheinrich erneut der größte Aussteller auf der Stuttgarter In­tralogistikmesse. Rund 200 Experten des Unternehmens werden dort unter dem Motto „We're the Intralogistics Pioneers“ Besucher zu den Themen Mobile-Robot-Lösungen, automatische Lagersysteme, „POWERLine“- Fahrzeuge sowie intelligente Energie- und Software-Lösungen beraten. Auch können zahlreiche Exponate aus verschiedenen Teilbereichen der Intralogistik dort live erlebt werden. So wird Jungheinrich beispielsweise in einem Showcase die Interaktion des Underload-Transport AMR arculee S mit dem automatisiertem VNA Mobile Robot EKX 516a präsentieren. Das Behälterkompaktlager PowerCube, das auf der LogiMAT 2022 seine Premiere feierte, wird ebenso gezeigt. Demonstriert wird, welche Performance und Flexibilität dieses bietet.

Jungheinrich kündigt für den 26. April zudem den Besuch seines Markenbotschafters Nico Rosberg an. Der Nachhaltigkeitsunternehmer und Formel-1-Weltmeister von 2016 wird in einem Live-Vortrag auf dem Jungheinrich Messestand über nachhaltige Intralogistiklösungen sprechen. Im Anschluss können Besucher an einer sechs mal zwölf Meter großen LED-Wall in einem virtuellen Wettrennen mit einem neuen Jungheinrich „EFG“ gegen Rosberg antreten.

Auch online macht Jungheinrich seinen Messeauftritt erlebbar. Am ersten Messetag startet Jungheinrichs digitale Erweiterung des Messeauftritts „Digital Experience of Jungheinrich @ LogiMAT“. Direkt vom Jungheinrich-Messestand können dann auch Interessierte, die nicht selbst nach Stuttgart reisen konnten, die neusten Angebote aus der Welt der Intralogistik von Jungheinrich online erleben.

Halle 9, Stand 9B01, 9B05, 9B21