LogiMAT 2022: SSI Schäfer setzt auf eine flexible Intralogistik

Auf seinem Messestand zeigt der Intralogistikspezialist unter anderem, wie kleine und mittelständische Unternehmen Abläufe teilautomatisieren können.

Die standardisierte Logistiksoftware WAMAS steuert und optimiert nach Unternemensangaben die komplexen Prozesse im Lager und gewährleistet eine lückenlose Transparenz entlang der Supply Chain. (Bild: SSI Schäfer)
Die standardisierte Logistiksoftware WAMAS steuert und optimiert nach Unternemensangaben die komplexen Prozesse im Lager und gewährleistet eine lückenlose Transparenz entlang der Supply Chain. (Bild: SSI Schäfer)
Therese Meitinger
(erschienen bei LOGISTRA von Tobias Schweikl)

Der Intralogistikexperte SSI Schäfer will auf der LogiMAT 2022 (31. Mai bis 2. Juni, Messe Stuttgart) zeigen, wie seine Kunden mit zukunftsfähiger Intralogistik einen Wettbewerbsvorteil erzielen können. Im Zeitalter des E-Commerce hätten sich die Auftragsstrukturen und Durchlaufzeiten in der Intralogistik verändert, so SSI Schäfer. Unternehmen benötigten nun flexible Logistiksysteme, die vernetzt zusammenarbeiten und in transparenten Prozessen von einer leistungsstarken Logistiksoftware gesteuert werden.

„Als ein führender Lösungsanbieter im Markt haben wir den Anspruch, mit innovativen Produkten, herausragender Projektarbeit und in vertrauensvoller Partnerschaft für unsere Kunden einen Wert zu schaffen, der sie sicher in die intralogistische Zukunft führt“, so Steffen Bersch, CEO der SSI Schäfer Gruppe.

Auf seinem Messestand zeigt das Unternehmen, wie kleine und mittelständische Unternehmen Abläufe teilautomatisieren können. Bausteine dieser Lösungen sind unter anderem Fahrerlose Transportsysteme, Verschieberegalsysteme, Kanallager-Applikationen mit dem „SSI ORBITER“ und der Lagerlift „SSI LOGIMAT“, die auf der Messe ausgestellt werden.

Ein weiterer Schwerpunkt sind intelligente Automatisierungslösungen wie Robotikanwendungen, Shuttles und Hängefördertechnik, die innerhalb einer effizienten Omnichannel-Logistik die vielschichtigen Aufträge abwickeln. Auf dem Messestand werden unter anderem Lösungen für die Branchen Retail, Fashion, Healthcare & Cosmetics und die Produktionslogistik präsentiert.

Logistiksoftware im Zentrum

Tragendes Element der dynamischen Anlagen ist die Logistiksoftware WAMAS, die mittels Echtzeitanalysen, smarter Datenverarbeitung und Optimierungsalgorithmen die Prozesse im Lager steuert und Transparenz gewährleistet. Die modulare Software fügt sich nahtlos in die Prozess- und Systeminfrastruktur der Unternehmen ein und verbindet vor- und nachgelagerte Systeme zu einem Gesamtsystem. Auch SAP-Lösungen zählen zur Softwarekompetenz von SSI Schäfer. 

Ein Highlight auf dem Messestand ist das Exponat zur Vertical-Farming-Lösung, die SSI Schäfer als offizieller Partner des Konsortiums des Deutschen Pavillons gerade erst auf der Expo 2020 in Dubai vorstellte. Die innovative wie nachhaltige Lösung wurde in Zusammenarbeit mit Infarm, dem schnell wachsenden Urban-Farming-Unternehmen mit weltweiter Präsenz, entwickelt und wird nun in Europa präsentiert.

Halle 1, Stand D21