LogiMAT 2020: Mitsubishi Logisnext Europe will Integration vorantreiben

Das Portfolio an Materialfluss- und Logistiklösungen soll optimiert werden.

Hiroyuki Shimma ist President of Mitsubishi Logisnext Europe B.V. (Foto; Mitsubishi Logisnext Europe)
Hiroyuki Shimma ist President of Mitsubishi Logisnext Europe B.V. (Foto; Mitsubishi Logisnext Europe)
Therese Meitinger

Das wird sicher für Gesprächsstoff auf der LogiMAT 2020 (10. bis 12. März in Stuttgart) sorgen: Mitsubishi Logisnext Europe (MLE), Teil der globalen Mitsubishi Logisnext-Gruppe, hat bereits im Februar die Eingliederungen ihrer europäischen Gesellschaften in die Gruppe angekündigt. Ziel sei es, das Angebot an Materialfluss- und Logistiklösungen zu optimieren, so das Unternehmen.

Die Umsetzung der Geschäftsstrategie soll durch die Einrichtung eines operativen Managements gestärkt werden, das alle Kanäle und Marken mit dem in Almere, Niederlande, ansässigen Headquarter und dem Bereich Sales & Services koordinieren soll.  

Die Weiterentwicklung des Produktangebots will MLE durch mehrere Maßnahmen auf Gruppenebene gewährleisten: Dazu gehören nach Unternehmensangaben eine Optimierung des Produktportfolios, der Kosten und der Produktionseffizienz. Dies will MLE durch die verstärkte Zusammenarbeit und Synergien zwischen den drei Produktionsstandorten in Europa erreichen. Diese Standorte sollen ab dem 1. April den Namen „Mitsubishi Logisnext Europe“ tragen.

Mehrmarkenstrategie wird fortgesetzt

Die bestehende Mehrkanal- und Mehrmarkenstrategie werde fortgesetzt, so der Hersteller. Man setze weiter auf die Namen „Mitsubishi Forklift Trucks“, „Cat Lift Trucks“, „UniCarriers“, „Rocla“ und „TCM“. Ziel sei es, die Marktabdeckung zu maximieren und die Kundenbeziehungen im gesamten Gabelstapler-Lebenszyklus zu stärken.

Mittelfristig sollen die regionalen Niederlassungen von MLE den UnternehmensnamenLogisnext“ tragen.

Die derzeitigen europäischen Managementstrukturen von Mitsubishi Caterpillar Forklift Europe und UniCarriers Europe werden MLE zufolge in die Struktur von Mitsubishi Logisnext Europe integriert.

Hiroyuki Shimma, President of Mitsubishi Logisnext Europe B.V., erklärt:

„Durch die Einrichtung einer integrierten Management- und Lieferstruktur von Mitsubishi Logisnext Europe stärken wir die Wertschöpfung für unsere Kunden und fördern die globale Position von Mitsubishi Logisnext.“

Halle 10, Stand B61

Printer Friendly, PDF & Email