Lithium-Ionen-Technologie: Kalmar präsentiert Stapler im mittleren Hubkraftsegment

Kalmar stellt Lithium-Ionen-Stapler im mittleren Hubkraftsegment von neun bis 18 Tonnen vor.

Kalmar will bis 2021 von jedem Produkt in seinem Portfolio eine Elektroversion anbieten. (Foto: Kalmar)
Kalmar will bis 2021 von jedem Produkt in seinem Portfolio eine Elektroversion anbieten. (Foto: Kalmar)
Therese Meitinger

Die Cargotec-Tochter Kalmar bringt den nach Firmenangaben ersten mittels Lithium-Ionen-Technologie betriebenen Elektrostapler im mittleren Hubkraftsegment von neun bis 18 Tonnen auf den Markt. Zunächst soll die neue Batterietechnik für die Frontstapler mit einem Radstand von 3.5000 Millimetern verfügbar sein.

Der Gabelstapler sei der letzte Schritt auf dem Weg des Unternehmens, bis 2021 eine Elektroversion jedes Produkts in seinem Portfolio anzubieten, hieß es vonseiten Kalmar: Alle Elektrostapler des Portfolios seien nun je nach Kundenwunsch und Einsatzprofil mit unterschiedlichen Blei-Säure-Batterien oder Li-Ionen-Batterietechnologie erhältlich.

Lithium-Ionen-Batterien eigneten sich besonders für den Mehrschichtbetrieb, argumentierte das Unternehmen, da sie in Arbeitsunterbrechungen schnell aufgeladen werden könnten. Eine vollständige Ladung kann laut Kalmar in weniger als zwei Stunden erreicht werden. Die Technologie ermöglicht demnach einen 24/7-Betrieb, da kein Batteriewechsel und keine speziellen Ladebereiche erforderlich sind.

Printer Friendly, PDF & Email