Lieferverfolgung: Lekkerland freut sich über 1.800 angemeldete Kunden

Neuer Web-Service informiert über geplante Lieferzeit und meldet Verspätungen.

Lekkerland beschäftigt deutschlandweit rund 2.700 Mitarbeiter und betreut etwa 57.000 Verkaufspunkte. (Foto: Lekkerland)
Lekkerland beschäftigt deutschlandweit rund 2.700 Mitarbeiter und betreut etwa 57.000 Verkaufspunkte. (Foto: Lekkerland)
Matthias Pieringer

Lekkerland möchte mit einem neuen Online-Service den Kunden die Planung ihres Arbeitstags und des Einsatzes von Mitarbeitern erleichtern: Bei der Lieferverfolgung informiert das Unternehmen am Vorabend über den geplanten Liefertermin am nächsten Tag. Darüber hinaus erhalten, wie Lekkerland am 25. April in Frechen bei Köln mitteilte, die Kunden im Fall von Verspätungen am Liefertag automatisch eine Nachricht. Den Service, der seit Jahresbeginn sukzessive ausgerollt wurde, nutzen den Angaben zufolge bereits knapp 1.800 Verkaufsstellen in Deutschland, darunter Tankstellenshops, Convenience Stores und Kioske.

„Wir wissen, dass Zeit und personelle Ressourcen bei vielen unserer Kunden knapp sind. Mit dem Lieferverfolgungs-Service unterstützen wir sie dabei, diese Ressourcen optimal einzusetzen – und sich dadurch voll und ganz auf ihr Geschäft konzentrieren zu können“, sagt Marc-Stephan Heinsen, Logistik-Chef von Lekkerland in Deutschland. „Die Lieferverfolgung ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu unserer Vision, ‚Your most convenient partner‘ unserer Kunden zu werden – also der beste Partner, den sie haben.“

Bei dem Service erhalten die Kunden laut Lekkerland auf einer Online-Plattform alle Informationen zu ihrer Lieferung. Am Vorabend ist ein zweistündiges Zeitfenster für die Belieferung angegeben, das am Liefertag auf eine Stunde reduziert wird. Über mögliche Verspätungen informiert Lekkerland per E-Mail und SMS. Auf Wunsch gehen diese Nachrichten auch an Shopmitarbeiter, so dass für die Betreiber ein Arbeitsschritt entfällt.

Lekkerland nennt die Lieferverfolgung als ein Beispiel dafür, wie das Unternehmen die Möglichkeiten der Digitalisierung zum Vorteil seiner Kunden nutzen möchte. Das Portfolio an digitalen Services werde kontinuierlich ausgebaut. Im Mittelpunkt steht dabei die Web-Plattform Lekkerland24, über die Kunden bestellen, sich über Konzepte und Produkte informieren, mit Lekkerland kommunizieren und zurückliegende Bestellungen und Rechnungen verwalten können.

Lekkerland bezeichnet sich als „der Spezialist für den Unterwegskonsum“. Das Unternehmen beschäftigt deutschlandweit rund 2.700 Mitarbeiter und betreut etwa 57.000 Verkaufspunkte. Zu den Kunden zählen Tankstellenshops, Kioske, Convenience-Stores, Bäckereien, Lebensmitteleinzelhändler und Quick Service Restaurants. Im Geschäftsjahr 2017 lag der Umsatz bei rund 7,6 Milliarden Euro.

Printer Friendly, PDF & Email