Werbung
Werbung
Werbung

Letzte Meile: Logistik-Netzwerk Gocelo nimmt Betrieb auf

Europäisches Netzwerk startet mit elf Standorten.
Möchte in Europa wachsen: Axel Schurbaum, Geschäftsführer des neuen Logistik-Netzwerks Gocelo. (Foto: Gocelo)
Möchte in Europa wachsen: Axel Schurbaum, Geschäftsführer des neuen Logistik-Netzwerks Gocelo. (Foto: Gocelo)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Das Logistik-Netzwerk Gocelo beginnt am 1. Februar 2018 den operativen Betrieb. Der Dienstleistungsschwerpunkt sei die Logistik der letzten Meile, teilte die Gocelo GmbH & Co. KG mit Sitz in Frankfurt am Main nun gegenüber der Presse mit. Gocelo bietet nach eigenen Angaben eine neue europäische Partnerlösung für die Logistik von empfindlichen Produkten mit hohen Dienstleistungsanforderungen am Point of Sale. Kunden aus den Bereichen E-Commerce, Neumöbel, 3 PL/ 4 PL und Industrie stünden im Fokus.

Beginn mit elf Standorten in vier Ländern

„Wir starten mit elf Standorten in Norwegen, Niederlande, Luxemburg und Deutschland und werden sukzessive in allen europäischen Ländern vertreten sein“, sagte Gocelo-Geschäftsführer Axel Schurbaum. Die Umsetzung der Dienstleistungen erfolgt nach Unternehmensangaben durch den lokalen Gocelo-Partner. Alle Partner hätten Jahrzehnte lange Erfahrung im Transport und Handling von sensiblen Produkten, hieß es.

Mit elf europäischen Standorten, 618 Mitarbeitern, 368.700 Quadratmeter Lagerfläche und 147 Fahrzeugen ist Gocelo nach eigener Darstellung auf die Dienstleistungen und Logistik der letzten Meile spezialisiert. Die Europazentrale befindet sich in Frankfurt am Main.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung