Werbung
Werbung
Werbung

Lebensmittellogistik: Nagel-Group weiter auf Transformationskurs

Europaweit werden rund 100 Stellen gestrichen, 40 davon in Versmold.

Die Nagel-Group, hier ein Blick auf den Hauptsitz in Versmold (Nordrhein-Westfalen), beschäftigt derzeit mehr als 12.000 Mitarbeiter. (Foto: Nagel-Group)
Die Nagel-Group, hier ein Blick auf den Hauptsitz in Versmold (Nordrhein-Westfalen), beschäftigt derzeit mehr als 12.000 Mitarbeiter. (Foto: Nagel-Group)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Die Nagel-Group will ihren 2018 begonnenen Transformationskurs fortsetzen. Ziel sei es, das Unternehmen zu modernisieren, Abläufe zu vereinfachen und die Ertragskraft zu erhöhen, teilte der Lebensmittellogistikdienstleister am 13. Februar mit. Im Rahmen des Umbaus fallen nach Unternehmensangaben gruppenweit rund 100 Stellen weg, circa 40 davon am Hauptsitz in Versmold (Nordrhein-Westfalen).

 

„Der Abbau von Arbeitsplätzen ist mit Blick auf die Mitarbeiter eine sehr schwierige Entscheidung gewesen. Allerdings ist diese Neuausrichtung dringend geboten, um den langfristigen Erfolg der Nagel-Group sicherzustellen“, so CEO Carsten Taucke.

Auch betriebsbedingte Kündigungen

Bei der konkreten Ausgestaltung des Stellenabbaus arbeite das Management eng mit dem Betriebsrat zusammen, hieß es. Verhandlungen zum Abschluss eines Interessenausgleiches und Sozialplanes seien bereits aufgenommen worden. Im Rahmen der Personalmaßnahmen wird es der Nagel-Group zufolge auch zu betriebsbedingten Kündigungen kommen. Den betroffenen Mitarbeitern werde die Personalabteilung zur Seite stehen.

„Unsere Transformation ist kein Sparprogramm, sondern eine vollumfängliche Neuausrichtung, bei der die Nagel-Group auch massiv in die eigene Zukunft investiert“, sagte Carsten Taucke. So wurde 2018 eine Fahrer-Akademie ins Leben gerufen und eine Fahrschule übernommen, um den Fahrermangel zu begegnen (LOGISTIK HEUTE berichtete).

Investitonen in IT und Lagertechnik

Die Nagel-Group investiert nach eigenen Angaben zudem in die Digitalisierung, verbessert die IT-Infrastruktur und entwickelt neue speditionelle Software. Zugleich würden die Lager des Logistikdienstleisters „mit modernster und nachhaltiger Technik ausgerüstet“.

Neben den jetzt beschlossenen Personalmaßnahmen hat das Unternehmen im Rahmen seines Transformations-Kurses bereits mehrere Maßnahmen umgesetzt: Dazu zählt laut der Nagel-Group, dass die Führung einiger Niederlassungen mithilfe eines Regionalkonzepts gebündelt wurde. Auch diverse logistische Prozesse und Abläufe seien „analysiert und gestrafft“ worden.

Die auf Lebensmittellogistik spezialisierte und europaweit tätige Nagel-Group mit Sitz in Versmold beschäftigt an mehr als 130 Standorten mehr als 12.000 Mitarbeiter in 16 Ländern. Zuletzt erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 1,9 Milliarden Euro.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung