Werbung
Werbung
Werbung

Lebensmittellogistik: Krummen Kerzers eröffnet ersten deutschen Standort

Schweizerischer Logistikdienstleister will Aktivitäten in Deutschland weiter ausbauen.

Krummen Kerzers expandiert nach Deutschland und hat einen Logistikstandort in Weil am Rhein bezogen. (Foto: Krummen Kerzers)
Krummen Kerzers expandiert nach Deutschland und hat einen Logistikstandort in Weil am Rhein bezogen. (Foto: Krummen Kerzers)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Der schweizerische Transport- und Logistikdienstleister Krummen Kerzers AG expandiert nach Deutschland. Die Eidgenossen haben jetzt einen Standort im baden-württembergischen Weil am Rhein eröffnet. Zunächst führe man von dort aus bis zu 20 Komplettladungstransporte (FTL) mit Frischwaren wöchentlich überwiegend im süddeutschen Raum durch, meldete Krummen Kerzers am 2. April.

Sparte Lebensmittellogistik: Krummen Kerzers setzt auf Wachstum

Eine Ausweitung der Aktivitäten in Deutschland ist nach Unternehmensangaben geplant. Zudem biete die gute Anbindung an die schweizerischen Standorte Kerzers, Pratteln und Cadenazzo und damit an die gesamte Alpenregion die Möglichkeit, die Cross-Border-Aktivitäten weiter voranzutreiben. Gleichzeitig will der Logistikdienstleister mit dem Ausbau seines Europageschäfts den Wachstumskurs in der Sparte Lebensmittellogistik fortsetzen.

„Die Eröffnung der Räumlichkeit in Deutschland ist für uns ein strategischer Schritt, um die Internationalisierung unserer Marke voranzutreiben“, sagte Peter Krummen, Geschäftsführer der Krummen Kerzers AG. Zu diesem Schritt bewogen hätten ihn und seinen Bruder, Co-Geschäftsführer Hans Krummen, die erfolgreiche Geschäftsentwicklung insbesondere in der Sparte Lebensmittellogistik sowie die hohe Relevanz des Logistikstandorts Deutschland für den europäischen Handel.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung