Lebensmittellogistik: Coca-Cola mietet in Mönchengladbach

GLP vermietet „Unit 6“ seiner 134.000 Quadratmeter großen Logistikimmobilie an den Getränkehersteller.

So sieht „Unit 6“ des Logistikzentrums von GLP in Mönchengladbach aus. (Bild: GLP Germany Management GmbH)
So sieht „Unit 6“ des Logistikzentrums von GLP in Mönchengladbach aus. (Bild: GLP Germany Management GmbH)
Melanie Endres

GLP, ein Investor und Entwickler für Logistikimmobilien und Distributionsparks, vermietet die rund 15.000 Quadratmeter große „Unit 6“ in seinem 134.000 Quadratmeter großen Logistikzentrum in Mönchengladbach an die Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH (CCEP), das hat GLP am 20. April bekannt gegeben. Das Logistikzentrum, laut Pressemeldung eine der größten Infrastruktureinrichtungen ihrer Art in Deutschland, liegt in der Metropolregion Rhein-Ruhr in unmittelbarer Nähe zur Bundesautobahn A 61.

„Coca-Cola ist eine der wertvollsten Konsumgütermarken der Welt. Die Entscheidung eines großen Markenunternehmens für unser Angebot im bevölkerungsreichsten Ballungsgebiet Deutschlands zeigt, dass wir unseren Kunden trotz akuter Flächenknappheit hochwertige Standorte in besten Lagen bieten, mit denen sie sich klare Wettbewerbsvorteile sichern können. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Coca-Cola“, sagt Marie-Luise von Knobloch-Keil, Asset Management Director, GLP.

Gute Lage

„Der Umzug unseres Außenlagers von Kerpen nach Mönchengladbach zahlt in die Klima-Strategie Net-Zero 2040 von Coca-Cola European Partners ein. Durch den deutlich verringerten Fahrtweg zwischen Produktionsstätte und Lager spart Coca-Cola jährlich knapp 500 Tonnen CO2 ein“, betont Tomislava Ticic Rac, CCEP Betriebsleiterin in Mönchengladbach.

Das Objekt befindet sich im Regiopark Mönchengladbach, dem interkommunalen Gewerbegebiet der Stadt Mönchengladbach und der Gemeinde Jüchen, einem laut Garbe gut positionierten Standort für Logistik und Distribution, an dem sich internationale Unternehmen wie Zalando, Esprit und DHL/Primark angesiedelt haben.

Langfristiger Mietvertrag

Mit einem Mietvertrag über fünf Jahre sichert sich Coca-Cola European Partners Deutschland den Angaben zufolge an dem Standort schnellen Zugang zu den Konsumentenmärkten im dicht besiedelten Westen Deutschlands. Der internationale Flughafen Düsseldorf sei rund 30 Fahrminuten, der internationale Köln Bonn Airport rund 50 Fahrminuten und der Hauptbahnhof Mönchengladbach rund 20 Fahrminuten weit entfernt. Außerdem bietet der nahe Rhein Anschluss an die Binnenschifffahrt.

Großzügige Dimensionierung

Das Logistikzentrum von GLP in Mönchengladbach zeichnet sich dem Entwickler zufolge durch seine großzügige Dimensionierung aus. Auf dem insgesamt 208.000 Quadratmeter großen Grundstück befinden sich demnach acht Units mit einer Hallenfläche von insgesamt 134.000 Quadratmetern. Zu den besonderen Leistungsmerkmalen gehört laut GLP die große Zahl an Ladetoren auf beiden Seiten des Gebäudes, insgesamt 136 Überladebrücken und fünf ebenerdige Hallentore, sowie der zweigeschossige Mezzaninbereich mit mehreren Lastenaufzügen und einer Fläche von insgesamt 38.000 Quadratmetern.

Printer Friendly, PDF & Email