Lebensmittel-Onlinehandel: Ecocool bietet einen neuen Service

Coolpacks in Mehrwegkisten können ab Werk abgeholt oder geliefert werden.

Die Mehrwegsteigen, in denen die Coolpacks geliefert werden, haben Ecocool zufolge eine durchschnittliche Lebensdauer von über sieben Jahren. (Foto: Ecocool)
Die Mehrwegsteigen, in denen die Coolpacks geliefert werden, haben Ecocool zufolge eine durchschnittliche Lebensdauer von über sieben Jahren. (Foto: Ecocool)
Melanie Wack

Für Großkunden im norddeutschen Raum bietet die Ecocool GmbH aus Bremerhaven jetzt einen neuen Service an: Der Verpackungsspezialist stellt Lebensmittelhändlern vorgefrostete Kühlelemente zu Verfügung. Diese werden wahlweise geliefert oder können direkt am Kühllager in Bremerhaven abgeholt werden. Der Vorteil für Online-Versandhändler einer Pressemitteilung zufolge: Sie müssen die Kühlakkus für ihre Lebensmittellieferungen nicht mehr selbst frosten und sparen somit Zeit, Energie und Lagerkapazitäten.

„Mit unserem neuen Kühlakku-Service können unsere Kunden ihre Lieferkapazitäten kurzfristig erhöhen und flexibler auf anziehende Nachfrage reagieren“, erklärt der Ecocool-Geschäftsführer Dr. Florian Siedenburg. „Denn wir übernehmen den langwierigen Frostvorgang und ermöglichen unseren Kunden ein einfacheres und schnelleres Handling beim Versandprozess für ihre kühlpflichtigen Waren.“

Lieferung in Mehrweg-Klappkisten

Ecocool liefert die benötigten Kühlelemente dabei in Mehrweg-Klappkisten aus, die für den Versand von Lebensmitteln geeignet sind: „Diese Mehrwegsteigen haben eine durchschnittliche Lebensdauer von über sieben Jahren und sind daher wesentlich nachhaltiger als Einwegbehälter.“

Die Pfandkisten können laut Ecocool einfach an frei wählbaren dezentralen Depots wieder in den Kreislauf zurückgeführt werden. Dafür sei lediglich eine einmalige Registrierung beim Euro-Pool-System nötig.

Verschiedene Abmessungen

Die Kühlelemente gibt es der Mitteilung zufolge in den Abmessungen 190 x 140 x 25 Millimeter (500-Gramm-Variante) sowie in den Abmessungen von 280 x 190 x 25 Millimeter (1.000-Gramm-Variante). Für den Frostvorgang hat Ecocool Anfang des Jahres eigens eine Kühllagerhalle angemietet – ein weiteres Gefrierhaus werde derzeit am Produktionsstandort von Ecocool in Bremerhaven gebaut. Es umfasse rund 200 Palettenstellplätze, was einer Lkw-Kapazität von rund sechs 40-Tonnen-Kühlsattelzügen entspricht.

„Mit dem Neubau können wir den Frostvorgang ab diesem Sommer deutlich beschleunigen und die Kapazitäten für gefrostete Kühlelemente signifikant erhöhen“, sagt Dr. Siedenburg. „Der Kühlakku-Service eignet sich dabei für Großkunden bundesweit sowie für kleinere regionale Kunden, die ihre Kühlelemente auf Wunsch auch selbst abholen können.“

Printer Friendly, PDF & Email