Lagertechnik: Radial Group beschleunigt Auftragsabwicklung mit 299 AMR

Der niederländische Omnichannel-Einzelhändler Radial Group nutzt im E-Commerce-Bereich 299 Autonomous Mobile Robots (AM) für den automatischen Paletten- und Behältertransport. Dabei handelt es sich um das größte AMR-Projekt von Dematic.

Der Omnichannel-Einzelhändler Radial Group setzt auf AMR, um seinen Paletten- und Behältertransport zu automatisieren. Realisiert wurde das Projekt von Dematic. (Bild: Dematic)
Der Omnichannel-Einzelhändler Radial Group setzt auf AMR, um seinen Paletten- und Behältertransport zu automatisieren. Realisiert wurde das Projekt von Dematic. (Bild: Dematic)
Gunnar Knüpffer

Der Omnichannel-Einzelhändler Radial Group organisiert seinen Paletten- und Behältertransport im niederländischen Groningen künftig mit 299 Autonomous Mobile Robots (AMR). Mit der Realisierung dieses Projekts hatte das Mitglied der Bpost Group Dematic beauftragt, wie der Automatisierer am 23. November erneut in einer Presseaussendung kommunizierte. Dies ist der bisher größte AMR-Auftrag für das Unternehmen Dematic, das zur Kion Group gehört, wie LOGISTIK HEUTE im Mai von der LogiMAT berichtete.

Radial setzt die AMR hauptsächlich für die Abwicklung von E-Commerce-Bestellungen im Textilbereich ein. Die Dematic-Lösung ist in drei Schlüsselanwendungsbereiche unterteilt und umfasst demnach drei Arten von AMR: Zunächst transportieren Pallet-to-Picker-Roboter die Paletten vom Eingang zu einem großen Lagerfeld. Von dort werden sie zu den Umfüllstationen und den Regalen der Kommissionierplätze an den Packstationen befördert. Anschließend läuft derselbe Vorgang umgekehrt ab.

Zusätzlich übernehmen Bin-to-Picker-AMR die Lagerung von Paletten in einem automatisierten Hochregallager und den Transport zu den Kommissionierplätzen für die Ausführung von Split-Case-Aufträgen, also Bestellungen, die aus einer Vielzahl von Einzelprodukten oder Artikelvarianten bestehen. Dafür verfügt die Regalanlage über eine Kapazität von rund 65.000 Stellplätzen. Zuletzt übernehmen Order-Shelf-Transport-Roboter die Beförderung von Aufträgen auf einem Regal mit mehreren Ebenen, die schließlich an die Packstationen geliefert werden.

„Das ist ein doppelter Gewinn für Radial“, sagte Dries De Love, Executive Vice President bei Radial Europe. „Die Lösung erhöht die Effizienz, was zu verbesserten Dienstleistungen und niedrigeren Kosten für unsere Kunden führt. Darüber hinaus würden sie ergonomische Verbesserungen und Sicherheitsvorteile für ihre Mitarbeiter sehen. Das führe zu einer höheren Gesamtleistung.

Das Projekt bei Radial in Groningen sei laut Dematic ein wichtiger Schritt für den Automatisierer, auch mit Blick auf den Kion-Partner Quicktron, der von Dematic mit der Bereitstellung der beachtlichen Anzahl an AMR sowie der Projektdurchführung beauftragt wurde.

„Durch diesen Großauftrag haben wir bewährte Sicherheitspraktiken für diese innovative Technologie etabliert sowie eine Strategie für den Kundenservice und die Ersatzteilbereitstellung in der EMEA-Region entwickelt“, sagte Kevin Heath von Dematic. „Wir haben unsere Expertise erheblich erweitert, auch dahingehend wie man AMR-Auftragsabwicklungssysteme anwendet, gestaltet und implementiert. Nun beabsichtigen wir, diese Sparte weltweit weiter auszubauen“, betonte Heath.