Werbung
Werbung
Werbung

Lagertechnik: Paket-Öffner in XS

ALS Automatic Logistic Solutions zeigt auf der LogMAT den neuen Paket-Öffner „JUPI“.

Nur einen Quadratmeter ist der neue Paket-Öffner „JUPI“ groß. (Foto: ALS)
Nur einen Quadratmeter ist der neue Paket-Öffner „JUPI“ groß. (Foto: ALS)
Werbung
Werbung
Melanie Endres

Speziell für kleine- und mittelständische Unternehmen hat ALS Automatic Logistic Solutions den neuen Paket-Öffner „JUPI“ entwickelt, den der Anbieter im Rahmen der LogiMAT (19. bis 21. Februar in Stuttgart) erstmals vorstellt.

Wenig Platzverbrauch

Der Arbeitstisch des Halbautomaten ist nach Firmenangaben lediglich einen Quadratmeter groß und bietet damit unter den ALS-Produkten den bisher geringsten Platzbedarf. Zudem ermögliche die Lösung die Reduzierung von Lasten und verringere die Gefahr von Schnittverletzungen. Eine Amortisation des Gerätes trete ALS zufolge in weniger als 24 Monaten ein. Neben dem Waren- und Retoureneingang sei der Öffner auch im Kommissionierungsprozess einsetzbar und könne pro Schicht bis zu 1.500 Kartons, je nach Kartongröße und Schnittmuster, öffnen.

BOS ist auch dabei

Mit von der Partie in Stuttgart ist auch wieder das Paketöffnungsystem „BOS“. Durch verschiedene Messerköpfe ist das System laut ALS bei den Schnittmustern flexibel und effizient. Der „BOS“ könne bis zu 600 Kartons pro Stunde öffnen. Dem Unternehmen zufolge kommen die Kunden mit der Anwendung auf eine Kostenersparnis von bis zu 75 Prozent und eine Amortisationszeit von zirka zwölf Monaten.

Für alle Aufschneider

Im Messejahr 2019 veranstaltet ALS erstmalig eine „Aufschneider-Wette“ am Unternehmensstand. ALS wettet, dass alle Standardpakete die vorgelegt werden, vollautomatisch geöffnet werden könnten, und das ohne dabei den Kartoninhalt zu beschädigen. Falls jemand keinen Karton zur Hand hat, würde der Anbieter auch aushelfen, heißt es in einer Mitteilung.

(Halle 6, Stand D09)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung