Lagertechnik: Metallbude optimiert seine Lagerprozesse mit Bito

Der Intralogistikanbieter hat bei dem Möbelhersteller Palettenregale, Fachbodenregalanlagen sowie ein WMS implementiert.

Bei Metallbude sind Regalanlagen von Bito und ein WMS von Pulpo im Einsatz. (Foto: Patric Dressel/ AdobeStock)
Bei Metallbude sind Regalanlagen von Bito und ein WMS von Pulpo im Einsatz. (Foto: Patric Dressel/ AdobeStock)
Sandra Lehmann

Die Möbelmanufaktur Metallbude hat ihre Lagerprozesse gemeinsam mit dem Intralogistikanbieter Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH an das Wachstum des Unternehmens angepasst. Wie Bito im Rahmen einer Presseaussendung mitteilt, hat der Lagertechnikspezialist bei dem Möbelhersteller sowohl Palettenregale als auch Fachbodenregalanlagen installiert. Gesteuert werden alle Prozesse innerhalb des Lagerstandorts mithilfe des Warehouse Management Systems „PULPO WMS“.

Für kleine und mittlere Unternehmen

PULPO WMS richtet sich laut dem Anbieter an Anwender aus dem E-Commerce-Sektor und an kleine und mittlere Unternehmen anderer Branchen. Diese benötigen in der Regel keine aufwendig konfigurierbare Riesensoftware. Für sie sei es wichtig, dass die IT-Lösung auf die Anforderungen in ihrem Lager zugeschnitten ist, sich dabei aber einfach in die Abläufe integrieren lasse und genauso einfach bedient werden könne. Deshalb passe das WMS zu den Anforderungen von Metallbude.

„Mit dem WMS von Pulpo lassen sich Lager von Unternehmen, die mit einfachen, klar strukturierten Prozessen auskommen, effektiv und effizient managen. Die Anwendung der cloudbasierten Lagerverwaltungssoftware erhöht die Transparenz im Lagerbereich, optimiert alle Prozesse im Lager und reduziert somit Kosten. Unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Lager- und Wegeoptimierungsstrategien digitalisiert sie alle relevanten Workflows, die es im Lager zur Prozessoptimierung und zum Bestandsmanagement braucht. Die Software bildet Lagerstrukturen, wie Zonen, Regale, Lagerplätze etc. ab, verwaltet Stammdaten, Bestände, Aufträge und den innerbetrieblichen Transport, sie dient der Kennzahlenüberwachung und stellt die Prozesse für Warenein- und -ausgang dar. Das Warehouse Management System kann außerdem problemlos in bestehende Betriebsabläufe integriert werden“, so Georg Möbius, Business Development WMS bei Bito.

Metallbude kann mit dem Einsatz von Bito Palettenregalen und Bito Fachbodenregalanlagen darüber hinaus die vorhandene Lagerfläche von 2.500 Quadratmetern nun besser nutzen. Die Regalsysteme schaffen Ordnung und sind auf die internen Abläufe im Lager des Metallmöbelherstellers abgestimmt. Mit Hilfe der Pulpo Lagersoftware werden außerdem sämtliche Prozesse digital und abgebildet: Bei Wareneingang erhalten die verpackten Artikel vor Einsortierung in den Regalen einen Barcode, der alle relevanten Informationen über das Produkt beinhaltet. Bei Warenentnahme werden die Informationen per Barcodescanner gelesen und somit die verschiedenen Teile einfach und schnell identifiziert. Metallbude habe alle Produkte über die Lagersoftware in Produktgruppen-Cluster eingeteilt, um die Waren dann nach logischen Prinzipien in dafür eingerichtete separate Zonen einzulagern.

„Mit dem Einsatz der Regalsysteme und Einführung von PULPO WMS ist es uns gelungen, wieder Transparenz in unser Lager zu bringen und unsere Prozesse im Hinblick auf Schnelligkeit und Kosten zu optimieren. Außerdem hat sich seit Einsatz der Lagersoftware die Fehlerquote minimiert, was sich insbesondere auch auf die Retourenquote ausgewirkt hat. Wir können sagen, dass sich durch den Einsatz der Fachbodenregale und Palettenregale von Bito-Lagertechnik sowie des Warenwirtschaftssystems PULPO WMS unsere Abläufe in der Logistik um ein Vielfaches verbessert haben“, sagt Enrico Albrecht, Logistikleiter bei Metallbude.