Werbung
Werbung
Werbung

Lagertechnik: Mehr Effizienz für Limo und Co.

Getränkehändler Fristo setzt beim neuen Verteilzentrum auf Bito.
First in- First out: Getränkehändler Fristo kann mit seiner neuen Regalanlage das Mindesthaltbarkeitsdatum besser im Blick behalten. (Foto: Bito)
First in- First out: Getränkehändler Fristo kann mit seiner neuen Regalanlage das Mindesthaltbarkeitsdatum besser im Blick behalten. (Foto: Bito)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Die Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH hat das 2015 fertiggestellte Verteilzentrum des Getränkehändlers Fristo im baden-württembergischen Zimmern ob Rottweil mit Lagertechnik ausgestattet. Wie der Logistikanbieter mit Sitz in Meisenheim kürzlich mitteilte, wurde die 7.700 Quadratmeter große Lagerhalle mit einer Paletten-Durchlaufregalanlage ausgestattet, die eine Kapazität von mehr als 4.500 Stellplätzen bietet.

Schneller ausgelagert

Zusätzlich verfügt die Anlage nach Bito-Angaben über mehrere Kommissioniertunnel, in denen die Schnelldreher des 965 Teile umfassenden Sortiments gelagert werden. Die Trennung soll sicherstellen, dass Produkte besonders häufig umgeschlagene Produkte, schneller bereitgestellt werden können.

Was zuerst reinkommt, muss zuerst raus

Wie der Lagertechnikhersteller weiter berichtet, war es ein besonderes Anliegen der Fristo Getränkemarkt GmbH, mit der Regalanlage das First in – First out-Prinzip zu verwirklichen, um etwa Mindesthaltbarkeitsdaten besser im Blick zu haben. Im System rücken die Ladeeinheiten deshalb automatisch nach, sobald Produkte durch den Gabelstapler entnommen wurden, so Bito. Somit stehe immer die Ware ganz vorne, die das Lager zuerst verlassen sollte. Zusätzlich könnten durch den entstehenden Nachschub Leerzeiten beim Kommissionieren vermieden werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung