Lagertechnik: Geodis entscheidet sich in Moulins für AutoStore-System von Dematic

Geodis hatte Dematic damit beauftragt, ein AutoStore-System für seinen Kunden Nexter S. A. zu realisieren. Dieser Entwickler und Integrator von Landverteidigungssystemen nutzt das Lager für Wartungs- und Serviceleistungen.

Dematic installiert in dem 22.000 Quadratmeter großen Lager von Nexter ein 376 Quadratmeter großes AutoStore-System. (Foto: Dematic)
Dematic installiert in dem 22.000 Quadratmeter großen Lager von Nexter ein 376 Quadratmeter großes AutoStore-System. (Foto: Dematic)
Gunnar Knüpffer

Der französische Transport- und Logistikdienstleister Geodis mit Hauptsitz am Stadtrand von Paris betraute Dematic mit der Installation eines AutoStore-Systems für seinen Kunden Nexter S. A., der jetzt Teil der KNDS-Gruppe ist. Nexter ist ein europäischer Hersteller von militärischen Landsystemen mit Sitz in Deutschland und Frankreich. Die Dematic-Lösung wurde in einem vollautomatischen Lager im französischen Moulins installiert, teilte der Automatisierer am 14. Mai in einer Presseaussendung mit.

Für die neue automatisierte Anlage hat Dematic ein AutoStore-System mit 12.500 Behältern, vier „R5“-Robotern und zwei „Conveyor-Ports“ geliefert, das in dem 22.000 Quadratmeter umfassenden Lager installiert wurde. Der Entwickler und Integrator von Landverteidigungssystemen Nexter plant, das Lager für Wartungs- und Serviceleistungen zu nutzen und kann vor Ort rund 32.000 Artikel lagern.

„Die Dematic-Lösung erweist sich als äußerst robust und hat unsere Erwartungen hinsichtlich einer effizienten Nutzung unserer Stellfläche, gänzlich erfüllt. Sie unterstützt den Ausbau der Nexter-Aktivitäten innerhalb von KNDS, die darauf abzielen, die Landausrüstung in einem einsatzbereiten Zustand zu halten“, sagte Thierry Schnepp, Direktor für betriebswirtschaftliche Kompetenzen bei Geodis.

„Mit der Einbindung von automatisierten und robotisierten Geräten unterstützen wir umfänglich die Wachstumsstrategie von Geodis“, meinte Alain Bussod, Leiter von Dematic Frankreich.

Sie könnten auch ihre Kompetenz bei der Bereitstellung maßgeschneiderter Lösungen aufzeigen, die den Ansprüchen und Herausforderungen der modernen Logistik gerecht würden. „Gleichzeitig bauen wir eine dreigliedrige Wertschöpfungskette auf, die auf einer positiven Kundenerfahrung und gegenseitigem Vertrauen basiert“, ergänzte Bussod.

Das neue System wird von der Geodis-eigenen Lagerverwaltungssoftware „Altesse“ betrieben.