Werbung
Werbung
Werbung

Lagertechnik: FEM-Richtlinie jetzt auch auf Deutsch

Sichere Regale auch bei Kollision.
(Symbolbild: Dambach)
(Symbolbild: Dambach)
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Wenn Regalbediengeräte in modernen Regalkonstruktionen eingesetzt werden, birgt das auch einige Risiken. Deshalb beschreibt die FEM-Richtlinie 9.842/10.2.11, welche Kräfte wirken und wie sie sich optimal ausgleichen lassen. Dabei geht es beispielsweise um ein stoßartiges Belasten zwischen Regalbediengerät und Regal. Das teilt der Fachverband Fördertechnik und Intralogistik des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), Frankfurt am Main, mit. Am Beispiel der Durchschubsicherung zeige das Dokument, wie die auftretenden kinetischen Energien mit einem vereinfachten Modell berücksichtigt werden können.

Deutsche Version

Bislang war die Richtlinie allerdings nur in Englisch verfügbar, das hat sich nun geändert. Ab sofort ist die FEM-Richtlinie auch auf Deutsch erhältlich.

Enorme Schäden

Die Richtlinie habe in den vergangenen Jahren durch die vermehrte Verwendung von dünnwandigen, offenen Profilen für Regalsteher und Längsriegel an Wichtigkeit gewonnen. Denn generell bieten laut VDMA Regalanlagen dieser Art bei einer Kollision mit einem dynamisch arbeitenden Regalbediengerät oder einer Ladeeinheit weniger Reserven gegen plastische Verformungen und Schäden an der Regalanlage als in der Vergangenheit. Die Praxis zeige, dass eine Kollision massiver Teile eines Regalbediengerätes mit der Regalanlage zu enormen Schäden führe. Der Schwerpunkt der FEM-Richtlinie liege deshalb in der Beschreibung des Anfahrens einer Durchschubsicherung in einem Palettenlager und der Auslegung einer solchen unter Berücksichtigung der beim Stoß eingebrachten kinetischen Energie.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung