Lagertechnik: DHL Supply Chain und AutoStore bauen ihre Partnerschaft aus

Der Logistikdienstleister möchte seine Behälterkapazität von derzeit 800.000 auf 1,2 Millionen erhöhen.

DHL Supply Chain und AutoStore wollen ihre Zusammenarbeit vertiefen und gemeinsam mehrere neu Anlagen errichten. (Foto: DHL)
DHL Supply Chain und AutoStore wollen ihre Zusammenarbeit vertiefen und gemeinsam mehrere neu Anlagen errichten. (Foto: DHL)
Sandra Lehmann

Der Kontraktlogistikdienstleister DHL Supply Chain und der Lagertechnikanbieter AutoStore erweitern ihre Partnerschaft, um den automatisierten Lagerbetrieb auf globaler Ebene zu fördern. Das geht aus einer Pressemitteilung von DHL Supply Chain von Anfang November hervor.

Der Kontraktlogistikdienstleister DHL Supply Chain, der bereits neun AutoStore-Lager operativ betreiben und vier weitere in Planung hat, möchte mit dem Ausbau der Partnerschaft das eigene Engagement für Digitalisierung und Automatisierung unterstreichen, heißt es in der Meldung. Die neun bestehenden Systeme handhaben laut dem Dienstleister effektiv 800.000 Behälter, wobei die kommenden vier Systeme die Behälterkapazität auf 1,2 Millionen erhöhen sollen. Zukünftig wolle DHL zusätzlich zu den bereits in Betrieb und in Planung befindlichen Anlagen fünf weitere Anlagen errichten.

Markus Voss, COO und CIO bei DHL Supply Chain, unterstreicht die Bedeutung dieser Kooperation:

„Wir freuen uns, unsere bestehende Zusammenarbeit mit AutoStore zu intensivieren. Durch die Umsetzung unserer Digitalisierungs- und Automatisierungsstrategie in immer mehr Distributionszentren können wir unsere Kunden noch besser und schneller bedienen. Die modulare AutoStore-Technologie ist optimal auf unser Ziel zur Steigerung der betrieblichen Effizienz ausgelegt. Die Lösung lässt sich schnell skalieren und an verschiedene Anwendungsfälle und Absatzmärkte anpassen. Für uns ist das ein entscheidender Faktor. Durch den standardisierten Ansatz und gezielte Absprachen zur Verfügbarkeit von AutoStore Komponenten werden wir auch die Zeiten für die Implementierung dieser Systeme deutlich verkürzen. Darüber hinaus ist das Partnernetzwerk von AutoStore für unserer weltweite Wachstumsstrategie in den verschiedenen Regionen von unschätzbarem Wert.“

DHL Supply Chain und AutoStore arbeiten nach eigenen Angaben bereits seit 2012 gemeinsam an der Implementierung von Lagerlösungen an Standorten in Singapur, Polen, Deutschland, Australien und den USA. Die fortlaufende Zusammenarbeit habe bereits zu Erweiterungen an allen Standorten geführt, so dass mittlerweile eine Flotte von mehr als 1.000 Robotern weltweit bei DHL im Einsatz sei, die dem Dienstleister zufolge zur operativen Effizienz und zum schnelleren Warendurchsatz beiträgt.

„Unsere langjährige Zusammenarbeit mit DHL Supply Chain hat die Stärke, Zuverlässigkeit und Effizienz der AutoStore-Technologie unter Beweis gestellt. Wir freuen uns sehr, diese geschätzte Partnerschaft weiter auszubauen und DHL Supply Chain bei der globalen Einführung von automatisierten Lagerlösungen zu unterstützen. Wir freuen uns über die bedeutenden Wachstumschancen, die sich dadurch für AutoStore ergeben, da wir weiterhin Innovationen in der Welt der Logistik vorantreiben“, so Mats Hovland Vikse, CEO von AutoStore.