Werbung
Werbung
Werbung

Lagertechnik: Der Duft der Automatisierung

Christian Dior Parfum nutzt OSR-Shuttle von Knapp.
Der österreichische Anbieter Knapp hat die Intralogistik bei Christian Dior Parfums optimiert. (Foto: Knapp)
Der österreichische Anbieter Knapp hat die Intralogistik bei Christian Dior Parfums optimiert. (Foto: Knapp)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Dufthersteller Christian Dior Parfum setzt in seinem Zentralager im französischen St. Jean de Braye auf eine Kombination aus Shuttel- und Robotertechnologie des österreichischen Anbieters Knapp. Wie der Lagerlogistikspezialist mit Sitz in Hart bei Graz kürzlich mitteilte, kommt bei dem Parfumhersteller sowohl ein „OSR-Shuttle-System“ zur Lagerung, Sequenzierung und Pufferung der Produkte als auch eine Robotiklösung zur Kommissionierung sowie Etikettierung zur Anwendung.

Gleichmäßig ausgelastet

Das OSR Shuttle-System gewährleiste im Prozess eine gleichmäßige Auslastung der acht „Pick-it-Easy“-Arbeitsplätze. Hier können unterschiedliche Tätigkeiten, wie kommissionieren, einlagern, verdichten, Inventur oder andere Value-Added Services erledigt werden. #

Hilfe von Kollege Roboter

Roboter übernehmen dabei die Kommissionierung und die vorgeschriebene Etikettierung der Ganzkartons, so der Anbieter. Die Kombination aus Roboter mit Bilderkennungstechnologie und die Software „KiSoft Packmaster“ sollen darüber hinaus eine automatische und optimierte Palettenbildung von verschiedener Kartons ermöglichen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung