Werbung
Werbung
Werbung

Lagerroboter: Baxter und Sawyer sollen in DHL-Warenlagern helfen

DHL testet kollaborative Robotermodelle an mehreren Standorten.
(Foto: Deutsche Post)
(Foto: Deutsche Post)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Der Logistikdienstleister DHL testet ab sofort die beiden kollaborativen Robotermodelle „Baxter“ und „Sawyer“ in seinen Warenlagern. Die beiden intelligenten Maschinen nähmen dabei verschiedene Aufgaben wahr, unter anderem die Verpackung von Produkten oder Mehrwertdienste wie Montage oder Konfektionierung, meldete die Deutsche Post DHL Group am 21. Juni in Bonn. Auch bei der Vorbereitung für den Ladenverkauf, etwa bei der Etikettierung, werden sie eingesetzt. Baxter und Sawyer von Rethink Robotics sind laut DHL-Mitteilung „intelligente, anpassungsfähige Lösungen, die das Personal im Warenlager unterstützen und dabei helfen können, die Effizienz in DHL-Logistikzentren voranzutreiben“.

Auch Möglichkeiten des 3D-Drucks ausloten

DHL testet nach eigenen Angaben momentan weltweit diverse Baxter- und Sawyer-Systeme an verschiedenen Standorten, um deren Integrationsfähigkeit in bestehende Abläufe zu prüfen. Dabei würden auch die Möglichkeiten des 3D-Drucks ausgelotet, um spezielle Greifer herzustellen, die beim Erledigen weiterer Aufgaben im Lager zum Einsatz kommen können.

„Die Baxter- und Sawyer-Modelle verkörpern den höchsten Entwicklungsstand bei kollaborativen Robotern, die derzeit am Markt verfügbar sind. Wir planen sie, für die Bereiche Verpackung und Inventarisierung zu nutzen, damit sich unsere Mitarbeiter auf anspruchsvollere Aufgaben konzentrieren können“, sagte Adrian Kumar, Vice President of Solutions Design North America bei DHL Supply Chain. „Mit der Zusammenarbeit von Mensch und Maschine können wir die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Anlagen sicherstellen und Abläufe effizienter gestalten.“

Printer Friendly, PDF & Email

Branchenguide

Werbung