Werbung
Werbung
Werbung
Löffelhardt realisiert gemeinsam mit Viastore den Bau eines modernen Logistikzentrums in Schorndorf bei Stuttgart. | Foto: Viastore
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Der mittelständische elektrotechnische Großhandel Emil Löffelhardt GmbH & Co. KG verlegt seinen Hauptsitz und errichtet ein neues zentrales Logistikzentrum in Schorndorf. Aufgrund des kontinuierlichen Wachstums bestehe für das derzeitige Logistikzentrum in Fellbach bei Stuttgart keine Erweiterungsmöglichkeit, teilte der Händler mit. Der Bau eines neuen Logistikzentrums soll notwendige Kapazitäten schaffen, skizzierte Löffelhardt.

Hochregalager mit Platz für über 17.000 Paletten

Im Zuge des Neubaus liefert und installiert die Viastore Systems GmbH, Anbieter von Intralogistiksystemen und -Software, ein automatisches Hochregallager in Silobauweise. Es soll Platz für 17.520 Paletten bieten, die von acht Regalbediengeräten vom Typ „viapal“ befördert werden. Hier lagern vor allem große und voluminöse Artikel, wie beispielsweise Schaltschränke. Daneben soll es auch als Vorratslager für das fünfgassige Behälterlager mit 91.520 Stellplätzen für schnelldrehende Kleinartikel, darunter Steuerungskomponenten und Elektronikprodukte, dienen. 220 Shuttles vom Typ „viaflex²“ sollen diese automatisch ein-, um- und auslagern. Zudem würden in einem automatischen, eingassigen Tablarlager für Langgut Produkte wie Kabelkanäle oder Leuchten untergebracht.
Software soll Prozesse beschleunigen
Das Warehouse Control System „viadat“ von Viastore Software soll das gesamte Lager steuern und dafür Sorge tragen, dass Löffelhardt Kunden künftig schneller beliefern kann. Die Fertigstellung des neuen Logistikzentrums ist für Mitte 2018 geplant. (jk, ld)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung