Ladungsträger: Warsteiner Brauerei beschafft Paletten über Pacurion

Haus Cramer Gruppe baut auf Zusammenarbeit mit dem Start-up Pacurion.

Von links nach rechts: Dennis Maschmeyer (Co-Gründer und Co-CEO Pacurion), Daniel Küster (Supply Chain Director der Haus Cramer Gruppe) und Dominik Leufgen (Co-Gründer und Co-CEO Pacurion). (Foto: Laura Heinzelmann/Haus Cramer Gruppe)
Von links nach rechts: Dennis Maschmeyer (Co-Gründer und Co-CEO Pacurion), Daniel Küster (Supply Chain Director der Haus Cramer Gruppe) und Dominik Leufgen (Co-Gründer und Co-CEO Pacurion). (Foto: Laura Heinzelmann/Haus Cramer Gruppe)
Matthias Pieringer

Die Warsteiner Brauerei und die Paderborner Brauerei, beides Unternehmen der Haus Cramer Gruppe, kaufen ihre Paletten ab sofort auch über die digitale Ladungsträger-Handelsplattform Pacurion. In diesem Rahmen läuft die Beschaffung von neuen sowie gebrauchten Euro- und Sonderpaletten über das Start-up. Man arbeite dafür mit europaweit mehr als 500 Lieferanten zusammen, teilte Pacurion am 25. Juli mit.

„Paletten sind für uns enorm wichtige Wirtschaftsgüter, da sie Teil des Endproduktes und gleichzeitig relevanter Kostenfaktor sind, den es proaktiv zu managen gilt“, sagte Daniel Küster, der als Supply Chain Director der Haus Cramer Gruppe beschäftigt ist und seit Juni 2020 die Produktionsplanung und -steuerung sowie die logistischen Prozesse verantwortet.

Seither verfolgt er für das Unternehmen ein klares Ziel: die Abläufe verschlanken, beschleunigen und transparenter gestalten. „Dabei setzen wir verstärkt auf Digitalisierung und neue technologische Lösungen, wie jetzt zum Beispiel im Bereich des Paletten-Managements“, so Küster.

Verbindung über Unternehmer Navid Thielemann

Der Kontakt zur Haus Cramer Gruppe und damit zur Warsteiner sowie zur Paderborner Brauerei kam den Angaben zufolge über den Unternehmer Navid Thielemann zustande, der bereits seit vielen Jahren mit seinen Unternehmen OLS sowie Recht Logistik für die Brauerei tätig ist. Thielemann hatte sich erst vor wenigen Monaten mit einem Millioneninvestment an Pacurion beteiligt – unter dem Dach der ThielemannGroup bündelt er sämtliche Geschäftsaktivitäten im Bereich der Logistik, auch seine Beteiligungen an Start-ups.

Die digitale Plattform Pacurion hat sich auf die Fahnen geschrieben, einen effizienten, transparenten und kostengünstigen Handel von Landungsträgern zu ermöglichen. Logistikdienstleister und produzierende Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen geben ihre Wunschparameter ein, erhalten Angebote von europaweiten Lademittelherstellern und schließen Kaufverträge direkt mit Pacurion ab.

Pacurion ist in 17 Ländern aktiv, und insgesamt sind mehr als 1.100 Partner an dem Handelsnetzwerk beteiligt. Im Jahr 2022 erwirtschaftete das 2020 gegründete Start-up einen Umsatz von 25 Millionen Euro.