Labortechnik: Unitechnik automatisiert Testo Calibration Factory

Der Systemintegrator implementierte für den Kalibrierungsspezialisten unter anderem ein Hochregallager, das mithilfe eines Shuttlesystems mehr als 7.000 Behälter mit Prüfmitteln verwalten kann.

Das neue automatisierte Lager- und Fördersystem von Testo Industrial Services wurde von Unitechnik Services entwickelt. (Foto: Testo Industral Services)
Das neue automatisierte Lager- und Fördersystem von Testo Industrial Services wurde von Unitechnik Services entwickelt. (Foto: Testo Industral Services)
Therese Meitinger

Testo Industrial Services eröffnete im Oktober 2021 seine neue „Calibration Factory“ in Kirchzarten. Die gesamten Intralogistikprozesse für den Kalibrierstandort des Kalibrierdienstleisters stammen von der Wiehler Unitechnik Systems GmbH, wie eine Pressemitteilung vom 15. Dezember besagt. Der Systemintegrator hat demnach automatisierte Technologien implementiert, die einen schnelleren Materialfluss und hohe Prozesssicherheit gewährleisten sollen, darunter ein Automatisches Kleinteilelager mit Shuttlesystem.

200 neue Arbeitsplätze auf einer Nutzfläche von rund 4.200 Quadratmetern: Mit der neuen Calibration Factory hat die Testo Industrial Services GmbH ihre nach Eigenangaben größte Investition in der Firmengeschichte getätigt. Die Tochterfirma der Titisee-Neustädter Testo SE & Co. KGaA ist ein messtechnischer Dienstleister und kalibriert seit mehr als 20 Jahren Messgeräte für einen großen Kundenstamm.

Labore, Büros und Logistik an einem Standort

Die Calibration Factory ist zwar laut Firmenangaben schon seit dem 26. Juli 2021 in Betrieb, wurde aber erst im Oktober offiziell eröffnet. Das neue Gebäude vereint Labore, Lagerung und Büros an einem Standort.

„Die Calibration Factory ist die größte Investition, die Testo Industrial Services in seiner Firmengeschichte getätigt hat, und Grundstein für weiteres Wachstum. Wir transferieren die Dienstleistung der Kalibrierung, eine klassische Labortätigkeit, in ein industrielles Fertigungsumfeld. Dadurch trifft bewährte Qualität auf Effizienz“, so Raimund Föhrenbacher, Geschäftsführer der Testo Industrial Services GmbH, bei der Eröffnung.

Mit dem Ziel die Unternehmensprozesse effizienter auszurichten, wurden unter anderem mehrere Kalibrierlabore, eine große Auftragsabwicklung sowie die Logistikbereiche in dem neuen Gebäude zusammengelegt. Im Rahmen der intelligenten Gestaltung des Materialflusses war die Unitechnik Systems GmbH nach eigenen Angaben stark in das Projekt involviert. Das vom Automatisierungsspezialisten entwickelte Hochregallager kann Firmenangaben zufolge mithilfe eines Shuttlesystems mehr als 7.000 Behälter mit Prüfmitteln verwalten.

Auch die Planung der Behälterfördertechnik und die Lagerverwaltungssoftware „UniWare“ stammen vom Anbieter aus Wiehl. Eine ungewöhnliche Herausforderung sei dabei gewesen, die Intralogistik möglichst dezent und platzsparend in den Neubau zu integrieren, um keinen Fabrikcharakter in dem neuen Firmengebäude aufkommen zu lassen, heißt es.

Printer Friendly, PDF & Email