Werbung
Werbung
Werbung

Kurze Wege für Gelenkwellen

Mercedes-Benz Werk Kassel erweitert Lager mit SAP TRM.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die Daimler AG hat im Mercedes-Benz Werk Kassel ein neues achtgassiges Hochregallager (HRL) mit zwei Regalbediengeräten (RBG) in Betrieb genommen. Hier lagert der Stuttgarter Autobauer künftig Großladungsteile für die Produktion von Lkw-Achssystemen, Transportern und Trailern sowie Gelenkwellen und Pkw- Komponenten. Als Generalunternehmer steuerte die MLOG Logistics GmbH, Neuenstadt, den kompletten Anlagenbau. Die Materialflusssteuerung realisierte die Salt Solutions GmbH. Der Würzburger IT-Dienstleister implementierte das SAP-Lagerverwaltungssystem (LVS) „Task and Resource Management“ (TRM). Erst kurz vor der Einlagerung von Paletten und Ladungsträgern vergibt es das Einlagerfach, um die Fahrwege im Lager kurz zu halten. Aufträge für eine Gasse bündelt die Lösung, um Gassenwechsel der RBG zu reduzieren. Um ständig lieferbereit zu sein, verteilt das LVS gleiche Materialien zu gleichen Teilen in der linken und rechten Hälfte des Lagers. Foto: Daimler

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung