Werbung
Werbung
Werbung

Künstliche Intelligenz: Vanderlande kooperiert mit Fizyr

Zusammenarbeit soll auf Robotics-Lösungen für Logistik einzahlen.

Der Griff in die Kiste gilt als Herausforderung in der Robotik. Vanderlande setzt auf eine Partnerschaft mit der niederländischen Softwareschmiede Fizyr. (Foto: Vanderlande)
Der Griff in die Kiste gilt als Herausforderung in der Robotik. Vanderlande setzt auf eine Partnerschaft mit der niederländischen Softwareschmiede Fizyr. (Foto: Vanderlande)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Das Intralogistikunternehmen Vanderlande mit Hauptsitz in Veghel (Niederlande) hat eine strategische Partnerschaft mit Fizyr geschlossen, um KI-Technologie (künstliche Intelligenz) für seine automatisierten Robotics-Lösungen zur Kommissionierung, Lagerung, Entladung und Palettierung zu entwickeln. Die Ergebnisse werden in das bestehende Produktportfolio von Vanderlande, wie beispielsweise "Smart Item Robotics (SIR)" integriert, teilte das Intralogistikunternehmen unlängst mit.

Deep-Learning-Bildverarbeitungssoftware

Fizyr ist laut Vanderlande-Mitteilung ein Delfter Unternehmen, das von der Universität Delft abstammt und direkt einsatzbereite „Deep-Learning“-Bildverarbeitungssoftware erforscht und entwickelt. Die Partnerschaft werde Vanderlande unterstützen, existierende Robotics-Lösungen wie Smart Item Robotics zu verbessern und neue Robotics-Lösungen innerhalb seiner Zielmärkte zu entwickeln und einzuführen, hieß es.

„Der Einsatz von Robotics in der Logistikindustrie ist aufgrund der Vielzahl der verarbeiteten Waren extrem komplex, zum Beispiel im Hinblick auf Form, Größe, Farbe und Material“, so Fizyr CEO Herbert ten Have. „Mithilfe der Software, die die Deep-Learning-Technologie nutzt, können wir die besten Greifpunkte für einen Roboter identifizieren, sodass dieser mit einem hohen Variationsgrad zurechtkommt.“

„Deep Learning hat unser Umfeld in den letzten Jahren verändert, und es werden eine Vielzahl von Anwendungen von diesen Techniken profitieren. Deswegen sind wir stolz auf unsere Partnerschaft mit Fizyr, durch die wir das Potenzial für unsere Robotics-Lösungen und möglicherweise andere Automatisierungsbereiche erkunden können“, sagte Vanderlandes CTO Vincent Kwaks.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung