Werbung
Werbung
Werbung

Kühllogistik: Kaltes für Pillen und Lebensmittel

Ecocool stellt Lösungen für temperaturgeführten Transport in den Messefokus.
Die Kühltasche Smartcooler wurde für den Versand von temperatursensiblen, frischen Lebensmitteln konzipiert. | Foto: Ecocool
Die Kühltasche Smartcooler wurde für den Versand von temperatursensiblen, frischen Lebensmitteln konzipiert. | Foto: Ecocool
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Auf Verpackungen für temperatursensible Güter hat sich die Ecocool GmbH spezialisiert. Die diesjährige FachPack (25. bis 27. September 2018) in Nürnberg nutzt der Hersteller aus Bremerhaven, um sein Portfolio für die Kernmärkte Food und Pharma zu zeigen. Im Messefokus stehen Kühlverpackungen für den Online-Versand von Lebensmitteln. Mit dem "Coolmailer" und dem neuen "Smartcooler" adressiert das Unternehmen Onlinehändler, die in diesem Segment tätig sind oder einsteigen wollen.

Pharmaversand im Fokus

Ein zweiter Messeschwerpunkt sind dem Anbieter zufolge die Pharmaboxen für den Versand von Medikamenten. Im Temperaturbereich zwei bis acht Grad Celsius bietet das Unternehmen damit GDP (Good Distribution Practices)-konforme, prä-qualifizierte Kühlverpackungen für den Versand hochwertiger Pharma-Kühlware über 72 bis 96 Stunden an. Es stehen fünf Standardformate von 2,5 bis 53 Liter zur Auswahl. Die Standardausführung beruhe auf einer spezifischen Kombination wasserbasierter Kühlelemente. Für besonders hohe Anforderungen oder eine nochmals verlängerte Kühldauer bietet der Hersteller nach eigenen Angaben eine optionale Variante mit einer anteiligen Bestückung mit +5°C PCM Kühlelementen an.

Konzepte für die Kühlkette

„Hierfür haben wir auch an einem Logistikkonzept für die sichere und wirtschaftliche Distribution von temperatursensiblen Pharmazeutika auf der letzten Meile mitgearbeitet“, sagt Dr. Florian Siedenburg, Geschäftsführer des Unternehmens. Dieses Projekt für den bundesweiten Pharmaversand soll auf der Messe näher vorgestellt werden. „Die technologische Grundlage für die Entwicklung solcher Supply-Chain-Konzepte bilden zum einen unsere umfangreichen Klimakammertests, zum anderen Realtransporte, die wir mit Hilfe von Datenerfassungs-Instrumenten analysieren.“

Datenschreiber inklusive

Diese Temperatur-Datenlogger werden von Ecocool nicht nur genutzt, sondern auch aktiv vertrieben. Auf der Messe wird das Portfolio der Partner SWiTrace und IMEC vorgestellt. Abgerundet wird das Produkt-Spektrum durch Thermohauben. Diese werden zum Schutz temperatursensibler Güter vor allem in der Luftfracht eingesetzt.
Ein weiteres Messehighlight ist laut Ecocool die neuartige Kühlverpackung „Smartcooler“, die das Unternehmen seit Juni 2018 vertreibt. Die Isoliertasche aus Kunststoffvlies soll mit Kühlelementen bestückt eine zuverlässige Temperaturführung gewährleisten. Gleichzeitig ist das neue Produkt dem Anbieter zufolge nachhaltig, da die Verpackung zu 80 Prozent aus recycelten PET-Flaschen besteht. Verschlossen wird das System mit einem beigelegten Aufkleber. Eine Variante, die Ecocool bereits auf dem Markt etabliert hat, ist die „Coolmailer“-Thermohülle. (ts/sln)
Halle 9, Stand 237

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung