Krankenhauslogistik: med.Logistica 2023 öffnet ihre Tore

Schwerpunkte der Fachmesse sind in diesem Jahr Künstliche Intelligenz, Automatisierung, Robotik und Nachhaltigkeit.

Die letzte Ausgabe der med.Logistica fand 2022 statt. (Bild: med.Logistica)
Die letzte Ausgabe der med.Logistica fand 2022 statt. (Bild: med.Logistica)
Therese Meitinger

Am 16. und 17. Mai soll Leipzig erneut zentraler Treffpunkt für Krankenhauslogistik und Prozessmanagement sein: Mit der Kongressmesse med.Logistica startet am 16. Mai die Zusammenkunft der Branche im deutschsprachigen Raum. Zwei Tage lang können sich laut der veranstaltenden Leipziger Messe Geschäftsführer, Krankenhausmanager und -logistiker, Einkäufer und Wirtschaftsleiter, IT- und Technische Leiter, Pflegedirektoren und Krankenhausapotheker umfassend über Expertenerfahrungen und innovative Lösungen informieren.

Mehr als 120 Referenten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Norwegen wollen anhand von Best Practice-Beispielen demonstrieren, wie Prozesse und Behandlungswege zum Vorteil der Patienten effektiver gestaltet werden können. Neue Schwerpunkte sind einer Pressemitteilung zufolge in diesem Jahr KI und Robotik, Automatisierung sowie Nachhaltigkeit. Insgesamt erstreckt sich die Themenbreite von der Beschaffung über innerbetriebliche Personen-, Material- und Informationsflüsse (Intralogistik) bis zur Entsorgung. Begleitend zum Kongress präsentieren in der Fachausstellung 67 Aussteller aus fünf Ländern ihre innovativen Produkte und Services.

Leipziger Innovationspreis wird verliehen

Zu den Höhepunkten der med.Logistica zähle die Vergabe des „Leipziger Innovationspreises“ zur Eröffnungsveranstaltung, heißt es vonseiten des Veranstalters. Die Auszeichnung kürt besonders fortschrittliche, praktisch erprobte Logistikprojekte im Gesundheitswesen und wird seit 2017 im Rahmen der med.Logistica ausgelobt. Auch der Nachwuchspreis „Thesis Award“ wird in diesem Jahr erneut verliehen.

Über die Bedeutung der Krankenhauslogistik für eine sichere Gesundheitsversorgung im Zeichen der Krise und vor dem Hintergrund aktueller Reformdiskussionen spricht der Pressemitteilung zufolge Thomas Lemke, Vizepräsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft e.V. (DKG), zur Eröffnung der med.Logistica. Die Keynote zum Thema „Gesunder Planet, gesunder Mensch: Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen“ hält Dr. Maximilian Jungmann, Geschäftsführer Momentum Novum. Neben zahlreichen Best Practice-Vorträgen gibt es Diskussionsrunden zu den Themen nachhaltige Lieferketten und Kooperationen im Beschaffungsmanagement.

Parallel zur med.Logistica findet erstmals eine Session zum Thema Interoperabilität mit Live-Vorführung eines idealen Patientenaufenthalts statt. Exkursionsangebote in das Universitätsklinikum, zum DHL Hub Leipzig, in das Klinikum St. Georg und das BMW Werk runden das Fachprogramm ab.

Die med.Logistica wird am 16. und 17. Mai 2023 in Halle 3 der Leipziger Messe veranstaltet.