Kosmetiklogistik: Sephora setzt auf Arvato Supply Chain Solutions

Das neue Logistikzentrum im polnischen Pruszków umfasst eine Fläche von 7.000 Quadratmetern.

Auf dem Foto sind zu sehen (v.l.n.r.): Jacques Pellissier (Supply Chain Director Sephora EME), Katarzyna Bielecka (General Manager Sephora PAC), Michał Niechaj (Supply Chain Director Sephora PAC) und Lidia Ratajczak-Kluck (Managing Director Arvato Supply Chain Solutions in Polen). (Foto: Arvato Supply Chain Solutions)
Auf dem Foto sind zu sehen (v.l.n.r.): Jacques Pellissier (Supply Chain Director Sephora EME), Katarzyna Bielecka (General Manager Sephora PAC), Michał Niechaj (Supply Chain Director Sephora PAC) und Lidia Ratajczak-Kluck (Managing Director Arvato Supply Chain Solutions in Polen). (Foto: Arvato Supply Chain Solutions)
Melanie Wack

Wie Arvato Supply Chain Solutions am 31. Mai bekannt gegeben hat, baut das Unternehmen die Zusammenarbeit mit dem Kosmetik-Unternehmen Sephora aus. Im polnischen Pruszków hat der Supply-Chain-Management- und E-Commerce-Dienstleister dazu ein neues Distributionszentrum zur Unterstützung des E-Commerce- und B2B-Geschäfts für Sephora in Betrieb genommen.

Das neue Lager umfasst der Pressemeldung zufolge eine Fläche von 7.000 Quadratmetern und ist damit um fast 2.000 Quadratmeter größer als das bisherige. Eine der innovativen Lösungen, die hier für Sephora eingesetzt werden, seien selbstfahrende Fahrzeuge namens „Weasel“, die den Transport innerhalb des Lagers automatisieren. Mit der Inbetriebnahme des neuen Distributionszentrums könne Sephora die Abwicklung von E-Commerce-Bestellungen optimieren und gleichzeitig die Lagerkapazität erhöhen.

„Wir freuen uns sehr, dass eine so angesehene Marke wie Sephora unsere Professionalität anerkennt und uns mit dem Auftrag sowohl für seine Einzelhandelsgeschäfte als auch für die Kunden im Online-Geschäft betraut hat. Polen ist neben Deutschland, Spanien und der Türkei ein weiteres Land in dem Sephora Arvato Supply Chain Solutions sein Vertrauen schenkt. Wir sind davon überzeugt, dass unsere über 25-jährige Erfahrung in der Bereitstellung umfassender Logistiklösungen für Unternehmen, insbesondere im E-Commerce-Geschäft, die Garantie dafür ist, dass wir die Erwartungen unserer Kunden an höchste Servicequalität erfüllen“, sagt Lidia Ratajczak-Kluck, Managing Director von Arvato Supply Chain Solutions in Polen.

In der Nähe eines Autobahnkreuzes

Das Zentrallager für Sephora liegt laut Pressemeldung auf dem Gelände des „Panattoni Parks Pruszków IV“ und damit in unmittelbarer Nähe eines Autobahnkreuzes an der A2, unweit des Knotenpunktes Pruszków. Das schafft laut Arvato Supply Chain Solutions gute Bedingungen für die B2C-Dienstleistungen innerhalb Polens und der Tschechischen Republik sowie B2B-Dienstleistungen in Polen, die eine Belieferung von fast 100 Einzelhandelsgeschäften umfassen.

„Bei der Suche nach einem neuen Partner legten wir großen Wert auf die Erfahrung in der Beauty-Branche sowie auf die technischen Aspekte der Lagerprozesse, die Automatisierung und die Flexibilität der Lösungen, wie zum Beispiel die Möglichkeit, das Lager weiter auszubauen und zu vergrößern. Unser Ziel war es, uns mit einem professionellen Betreiber zusammenzuschließen, der ein erfahrener E-Commerce-Marktteilnehmer ist. Aus diesen Gründen haben wir uns für Arvato Supply Chain Solutions entschieden“, sagt Michał Niechaj, Sephora PAC Supply Chain Director. „Wir sind überzeugt, dass sich diese Änderungen positiv auf unseren Kundenservice auswirken werden, da der Kunde immer im Mittelpunkt der Supply Chain steht. Die Serviceverbesserung war eines der Hauptelemente, die wir bei der Auswahl eines neuen Partners berücksichtigt haben. Wir erwarten, dass sich dank der Zusammenarbeit mit Arvato Supply Chain Solutions unsere Lieferzeiten an Kunden sowohl in Tschechien als auch in Polen deutlich verkürzen werden und die Kunden ihre Bestellungen vor allem in Spitzenzeiten viel schneller erhalten“, fügt er hinzu.

Printer Friendly, PDF & Email