Werbung
Werbung
Werbung

Kooperation: SSI Schäfer und DS Automotion beschließen Joint Venture

Gemeinsames Ziel ist der Aufbau von FTS-Kompetenz in der Intralogistik.
DS Automotion und SSI Schäfer gehen eine Kooperation im Bereich FTS-Entwicklung ein: Manfred Hummenberger und Arthur Kornmüller, Geschäftsführer DS AUTOMOTION GmbH (2. und 3. v.l.), mit Rob Schmit, EVP Technology & Innovation bei SSI Schäfer (li.) und Thomas Kamphausen, SSI Schäfer, CFO (re.). (Foto: DS Automotion)
DS Automotion und SSI Schäfer gehen eine Kooperation im Bereich FTS-Entwicklung ein: Manfred Hummenberger und Arthur Kornmüller, Geschäftsführer DS AUTOMOTION GmbH (2. und 3. v.l.), mit Rob Schmit, EVP Technology & Innovation bei SSI Schäfer (li.) und Thomas Kamphausen, SSI Schäfer, CFO (re.). (Foto: DS Automotion)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Die Fritz Schäfer GmbH (SSI Schäfer) und DS Automotion haben eine gemeinsame Kooperation beschlossen. Das gab DS Automotion Anfang August bekannt.

Ganzheitliche Lösungen

Ziel des Joint Ventures sei es, gemeinsam die FTS-Kompetenz in der Intralogistik auszubauen. „FTS von DS Automotion ermöglichen Kunden flexible innerbetriebliche Materialflüsse“, sagt Manfred Hummenberger, Geschäftsführer bei DS Automotion. „Im Rahmen der Kooperation werden sie gemeinsam mit SSI Schäfer in ganzheitliche Logistiklösungen integriert.“

Richtiger Partner

Um die zukünftige Zusammenarbeit zu untermauern, übernimmt SSI Schäfer Anteile an dem Linzer Unternehmen. „Wir haben langjährige Erfahrung darin, mit unterschiedlichen Technologien, flexible und zuverlässige FTS-Anlagen zu realisieren.“, ergänzt Arthur Kornmüller, ebenfalls Geschäftsführer bei DS Automotion. „Mit der weltweit tätigen SSI Schäfer Gruppe haben wir den passenden Partner gefunden, um das Geschäft mit Gesamtlösungen für die Lager- und Transportlogistik weiter auszubauen.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung