Kontraktlogistik: Wisag baut weiteren Standort in Duisburg

Am Logport entstehen 15.000 Quadratmeter Logistikfläche und weitere 750 Quadratmeter Büro- und Sozialfläche.

Michael Lederer, Geschäftsführer der Wisag Logistics Solutions GmbH & Co. KG. (Bild: Wisag)
Michael Lederer, Geschäftsführer der Wisag Logistics Solutions GmbH & Co. KG. (Bild: Wisag)
Therese Meitinger

Zum 1. Januar 2023 will die Wisag Industrie Service Gruppe, ein deutscher Industriedienstleister, ihren neuen Kontraktlogistik-Standort in Duisburg-Rheinhausen beziehen. Das kündigte am 3. November eine Pressemitteilung an. Am Logport entstehen laut dem Unternehmen mit Hauptsitz Frankfurt am Main 15.000 Quadratmeter Logistikfläche und weitere 750 Quadratmeter Büro- und Sozialfläche.

„Wir freuen uns sehr auf den Bezug der neuen Kontraktlogistik-Anlage“, sagt Michael Lederer, Geschäftsführer der Wisag Logistics Solutions GmbH & Co. KG. „Mit dieser Geschäftserweiterung können wir unseren Bestandskunden eine zügige An- und Auslieferung ihrer Waren gewährleisten.“

In der neuen Anlage, einer Neubauimmobilie der Hillwood-Gruppe, stehen Wisag zufolge mehr als 22.000 Palettenstellplätze und 20 Laderampen zur Verfügung. Sechs kaufmännische sowie 15 bis 20 gewerbliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen die logistischen Aktivitäten im Schichtbetrieb steuern.

Michael Lederer ist es wichtig, bei dieser neuen Anlage auch nachhaltige Umweltaspekte zu berücksichtigen:

„Der Einsatz von Elektro-Zugmaschinen und der Aufbau der entsprechenden Ladesäuleninfrastruktur sind geplant“, sagt er.

Printer Friendly, PDF & Email