Kontraktlogistik: Wilo setzt auf die Dienste von Hellmann

Logistikdienstleister soll ab 2022 im Raum Dortmund ein neues Zentrallager für Produktionsmaterial und Fertigwaren betreiben.

(v.l.n.r.): Sven Eisfeld, Managing Director Germany Hellmann Worldwide Logistics; Georg Weber, Chief Technology Officer Wilo SE; Stefanie Hirschmann, Senior Vice President Group Procurement & Supply Chain Management Wilo SE; Volker Sauerborn, Chief Operating Officer Hellmann Worldwide Logistics und Mathias Weyers, Chief Financial Officer Wilo SE bei der Vertragsunterzeichnung auf dem Wilopark in Dortmund. (Foto: Hellmann)
(v.l.n.r.): Sven Eisfeld, Managing Director Germany Hellmann Worldwide Logistics; Georg Weber, Chief Technology Officer Wilo SE; Stefanie Hirschmann, Senior Vice President Group Procurement & Supply Chain Management Wilo SE; Volker Sauerborn, Chief Operating Officer Hellmann Worldwide Logistics und Mathias Weyers, Chief Financial Officer Wilo SE bei der Vertragsunterzeichnung auf dem Wilopark in Dortmund. (Foto: Hellmann)
Matthias Pieringer

Der Pumpenhersteller Wilo hat den Logistikdienstleister Hellmann Worldwide Logistics mit der Steuerung der globalen Warenströme beauftragt. Hierfür werde Hellmann ab 2022 im Raum Dortmund ein neues Zentrallager für Produktionsmaterial und Fertigwaren betreiben, um von dort aus die globale Distribution für Wilo sowie die Produktionsversorgung der neuen Dortmunder Smart Factory sicherzustellen. Dies teilten die Unternehmen am 9. Februar gegenüber der Presse mit.

In direkter Anbindung zum Werk

Hellmann habe dafür ein zukunftsfähiges und flexibel anpassbares Lager- und Logistikkonzept entwickelt: So werde das neue Zentrallager nahe des Hauptsitzes der Wilo SE strategisch günstig in direkter Anbindung zum Werk in Dortmund liegen und über exzellente logistische Anbindungen an die europäischen Produktionsstätten sowie globalen Absatzmärkte verfügen, hieß es weiter.

Ausweitung der Zusammenarbeit

Mit dem Schritt bauen die beiden Familienunternehmen den Angaben zufolge ihre Zusammenarbeit, die sich bisher auf die Transportlogistik beschränkte, maßgeblich aus. Auf dieser Basis solle die Kooperation entlang der gesamten Supply-Chain künftig erweitert und eine auf Langfristigkeit angelegte strategische Partnerschaft etabliert werden. 

„Uns war es wichtig, ein Logistikunternehmen mit globalem Footprint für eine strategische Partnerschaft entlang der gesamten Supply-Chain zu finden. Hellmann hat uns mit einem innovativen Gesamtkonzept überzeugt, das der Wachstumsstrategie von Wilo entspricht und zugleich die digitale Transformation der Logistikprozesse unterstützt. Zudem haben wir durch unsere bisherige Zusammenarbeit Hellmanns ausgewiesene Expertise im Bereich Transportlogistik bereits zu schätzen gelernt“, so Georg Weber, Chief Technology Officer, Wilo SE.

Printer Friendly, PDF & Email