Kontraktlogistik: Seifert Logistics Group baut mit Lorel Logistik Präsenz im Norden auf

Die Seifert Logistics Group übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2023 den Bremer Kontraktlogistikdienstleister Lorel Logistik. Und der Dienstleister ist an weiteren Zukäufen interessiert.

Die Seifert Logistics Group hat den Kontraktlogistikdienstleister Lorel Logistik in Bremen mit 1000 Mitarbeitern übernommen. (Bild: Seifert Logistics Group)
Die Seifert Logistics Group hat den Kontraktlogistikdienstleister Lorel Logistik in Bremen mit 1000 Mitarbeitern übernommen. (Bild: Seifert Logistics Group)
Gunnar Knüpffer
(erschienen bei Transport von Daniela Sawary-Kohnen)

Die Seifert Logistics Group erwirbt rückwirkend zum 1. Januar 2023 die Lorel Logistik GmbH. Dieser Bremer Logistikdienstleister ist wie Seifert Logistics im Bereich Kontraktlogistik tätig. Das Unternehmen mit etwa 1.000 Mitarbeitenden und einer Logistikfläche von mehr als 120.000 Quadratmetern ist unter anderem für das Voll- und Leerguthandling eines Premium-Automobilherstellers tätig, teilte Seifert am 12. Juni in einer Presseaussendung mit.

Lorel Logistik passt strategisch perfekt in unser Portfolio“, sagte Axel Frey, CEO der Seifert Logistics GroupDurch vergleichbare Projekte an anderen Standorten kennen wir die Anforderungen und Prozesse entsprechender Projekte und können somit Synergieeffekte nutzen.“

Aktuell ist die Seifert Logistics Group an über 45 Standorten tätig. Mit der Akquisition baut der Logistikdienstleister seine Präsenz in Norddeutschland auf, was auf die neu aufgesetzte Unternehmensstrategie „NextLevel" einzahlen soll. Das Unternehmen hatte im Februar dieses Jahres den 3.000. Mitarbeitenden eingestellt und mit der Übernahme wächst das Team weiter.

Neben Neuprojekten sei die Seifert Logistics Group auch an strategischen Partnerschaften und Zukäufen interessiert.

Wie LOGISTIK HEUTE berichtete, hatte die Seifert Logistics Group am 18. November 2022 ihr neues Logistikzentrum im Ulmer Norden eröffnet.

Premium