Werbung
Werbung
Werbung

Kontraktlogistik: Seifert beliefert Porsche

Ulmer Unternehmen optimiert Produktionslogistik des Sportwagenherstellers.
Werksnahe Optimierung: In einem neuen Zentrum in Leipzig verarbeitet Seifert für Porsche Fahrzeugkomponenten und Kleinladungsträger. (Foto: Seifert)
Werksnahe Optimierung: In einem neuen Zentrum in Leipzig verarbeitet Seifert für Porsche Fahrzeugkomponenten und Kleinladungsträger. (Foto: Seifert)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die Seifert Logistics GmbH mit Sitz in Ulm hat am Standort Leipzig für den Kooperationspartner und Sportwagenbauer Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, ein neues Logistik-Optimierungszentrum (LOZ) errichtet. Das neue Optimierungszentrum verfügt laut Seifert über eine Fläche von 14.000 Quadratmetern und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Werksgelände des Sportwagenherstellers.

Just-in-Time für die flotten Autos

Seit dem vergangenem Herbst arbeiten dort 140 Mitarbeiter an der Just-in-Time-Belieferung der Fertigungsstraße. Seifert hat nach eigenen Angaben das Team in kurzer Zeit aufgebaut und am neuen Standort qualifiziert. Das Unternehmen habe auch eine neue Führungsmannschaft rekrutiert. Täglich werden Fahrzeugkomponenten und zwischen 4.500 und 5.000 Kleinladungsträger Just-in-Time entweder direkt an die Fertigungsstraße oder an weitere Dienstleister auf dem Porsche-Werksgelände geliefert. Jeden Tag verlassen 600 bis 650 neue Fahrzeuge das Leipziger Werk des Automobilherstellers.

Seifert baut Kontraktlogistik aus

„Dank unserer guten internen logistischen Abläufe war es uns möglich, bereits fünf Monate nach Zuschlag unsere Arbeit aufzunehmen,“ erklärt Axel Frey, Leiter Business Development bei Seifert Logistics. Seit Herbst letzten Jahres laufe das Projekt reibungslos, versichert er. Die Zusammenarbeit mit dem Kunden ist zunächst auf drei Jahre fixiert. Mit dem neuen Projekt baue das Ulmer Unternehmen seine Kompetenzen im Bereich Kontraktlogistik weiter aus, teilte der Logistiker mit. (jr/ld)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung