Kontraktlogistik: Rhenus will nach Linsengericht

Logistikdienstleister bezieht im Sommer 2012 das „Logistikzentrum Frankfurt“.
Redaktion (allg.)

In Linsengericht bei Frankfurt entsteht derzeit das „Logistikzentrum Frankfurt (Main-Kinzig)“ der Rhenus AG & Co. KG, Holzwickede. Der Kontraktlogistikdienstleister will das 22.000 m² große Objekt Ende Juli 2012 beziehen und hat bereits einen zehnjährigen Mietvertrag unterschrieben.

Die Entwicklung und Verwaltung des Neubaus verantwortet die Goodman Ltd., Sydney. Etwa 41.000 m² Fläche hat sich der australische Immobilienentwickler im Linsengerichter Gewerbegebiet „An der Wann“ für das Projekt gesichert. Zur Investitionssumme wollte Goodman auf Nachfrage von LOGISTIK HEUTE keine Angaben machen.

Technisches Highlight der Anlage ist laut dem Investor ein Heizsystem, das wahlweise mit Holzpellets oder Hackschnitzeln betrieben werden kann. Das soll die Heizkosten des Lagers um bis zu 15 Prozent gegenüber herkömmlicher Technik senken.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email