Kontraktlogistik: Midea beauftragt Pfenning Logistics

Der Kontraktlogistiker wickelt ab 2021 in Philippsburg die Konsumgüterlogistik für den Technologiekonzern Midea ab.

Im Bild das Logistikzentrum Multicube Rhein-Neckar in Heddesheim. (Foto: Pfenning Logistics)
Im Bild das Logistikzentrum Multicube Rhein-Neckar in Heddesheim. (Foto: Pfenning Logistics)
Melanie Wack
(erschienen bei Transport von Daniela Kohnen)

Pfenning Logistics startet in seinem Logistikzentrum in Philippsburg im Januar 2021 den operativen Betrieb für den Technikkonzern Midea, das hat das Logistikunternehmen  am 16. Dezember in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Dabei gehe es um logistische und logistiknahe Aufgaben für Klimaanlagen, Kühl- und Gefriergeräte, Haushaltsmaschinen und Küchenkleingeräte von Midea. Damit soll sich die Zusammenarbeit auf das gesamte Warensortiment von Groß- und Kleingeräten für den Haushalt sowie Klimaanlagen der Marken Midea, comfee` und Toshiba erstrecken. Vertragspartner von Pfenning Logistics ist die Midea Europe GmbH, die europäische Tochtergesellschaft des chinesischen High-Tech-Konzerns. Rana Matthias Nag, Geschäftsführer, Pfenning Logistics Group:

„Mit Midea konnten wir einen der weltweit marktführenden Technologiekonzerne von unserer Leistungsfähigkeit überzeugen. Diese Entscheidung passt hervorragend in die, erst kürzlich bekanntgegebenen, Flächenwachstumspläne unseres Unternehmens.“

Viele logistische Leistungen

Laut Ralf Buss, Director Finance & Operations der Midea Europe GmbH, umfassen die logistischen Leistungen die Lagerhaltung, Ersatzteilbevorratung, Kommissionierung, den Warenausgang an diverse B2B- und B2C-Kunden sowie das Retourenhandling. Mittelfristig plane man zudem die Realisierung eines Lagerverkaufs sowie einer Akademie für Installateure und Techniker. Die Midea Group ist mit über 150.000 Mitarbeitern in mehr als 200 Ländern in den Bereichen Verbraucherelektronik und Klimatisierung, Robotik, industrielle Automation und Logistik aktiv.

Printer Friendly, PDF & Email