Kontraktlogistik: Iglo baut auf DHL Supply Chain

DHL Supply Chain übernimmt für den Lebensmittelhersteller Iglo den Betrieb des Tiefkühlzentrallagers und des Werkslagers am Standort in Reken im Münsterland.

Logistik für den Lebensmittelhersteller Iglo: Bereits jetzt bietet DHL Supply Chain einen Shuttle-Service zwischen den Werken in Reken und Bremerhaven an. (Foto: Deutsche Post AG)
Logistik für den Lebensmittelhersteller Iglo: Bereits jetzt bietet DHL Supply Chain einen Shuttle-Service zwischen den Werken in Reken und Bremerhaven an. (Foto: Deutsche Post AG)
Matthias Pieringer

DHL Supply Chain wird mit Beginn des Jahres 2021 Exklusivpartner von Iglo, wie der auf Kontraktlogistik spezialisierte Geschäftsbereich der Deutsche Post DHL Group am 14. Dezember verlauten ließ. Dies ist nach Unternehmensangaben ein weiterer Schritt in der Geschichte einer langjährigen Partnerschaft. Seit vielen Jahren sei DHL der Distributionspartner der Wahl am Standort in Mannheim, und DHL sei bereits bis 2006 zuständig für das Werk in Reken gewesen. Ab 2021 übernimmt DHL nun erneut die komplette operative Abwicklung des Tiefkühlzentrallagers im westfälischen Reken sowie des dortigen Werkslagers.

Technik-Überwachung als Teil des Leistungsspektrums

Neben dem Handling der Waren ist DHL Supply Chain auch für die Überwachung der technischen Funktionsfähigkeit des Tiefkühlzentrallagers verantwortlich. Pflege und Wartung der Anlage, in der eine konstante Temperatur von minus 25 Grad Celsius herrscht, gehören ebenfalls zu den Leistungen.

Versorgung der Produktion

Im Werkslager verantwortet DHL Supply Chain die Versorgung der Produktion mit Rohwaren, Halbfertigwaren und Fertigwaren mit allen dazugehörigen Lageraktivitäten. Darüber hinaus erarbeitet DHL gemeinsam mit iglo weitere Optimierungsmöglichkeiten in der Logistikkette, hieß es.

Wir freuen uns außerordentlich, dass uns nach über 20 Jahren als Dienstleister für Iglo im Bereich Transportverteilung und Auftragsmanagement nun ab Januar 2021 auch die Verantwortung für den Betrieb des Tiefkühllagers in Reken im Münsterland übertragen wird und wir somit Exklusivpartner von iglo werden. Wir sind sehr dankbar für die langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit und blicken unserer gemeinsamen, erfolgreichen Zukunft mit großer Freude und Spannung entgegen, so Dr. Karsten Schwarz, Chief Executive Officer Germany & Alps, DHL Supply Chain.

Markus Mischko, Geschäftsführer Iglo Deutschland, sagte: „Die langjährige, vertrauensvolle Partnerschaft in der Transportlogistik mit DHL hat uns darin bestärkt, nun den nächsten Schritt zu einer strategischen Logistikpartnerschaft zu gehen. Ab 2021 wird DHL deshalb den Betrieb des Tiefkühlzentrallagers des Werkes am Standort Reken im Münsterland übernehmen. Am Werk in Bremerhaven planen wir ebenfalls eine Zusammenarbeit. Wir freuen uns, gemeinsam unsere Zukunft zu gestalten und die Geschäfte weiter auszubauen.“

Die geplante Kooperation der beiden Unternehmen für einen Neubau am Iglo-Standort in Bremerhaven soll den Betrieb eines Tiefkühllagers für Rohwaren und eines Verpackungszentrallagers umfassen. Neben der Umsetzung des Baus übernimmt DHL Supply Chain den Angaben zufolge bereits im Vorfeld logistische Beratung, Konzeptionierung und Projektierung für das geplante Bremerhavener Lager. Bereits jetzt bietet DHL Supply Chain einen Shuttle-Service zwischen den Werken in Reken und Bremerhaven an.

Printer Friendly, PDF & Email